Märkte + Unternehmen

Leoni: Auftrag von Airbus

Die Leoni-Gruppe hat einen großen Auftrag des Flugzeugherstellers Airbus gewonnen. Der Draht-, Kabel- und Bordnetz-Hersteller wird jährlich circa 500 Flugzeuge der Airbus-Familien A318 bis 340 mit Kabelsätzen für einzelne Baugruppen, wie zum Beispiel das Seitenleit- und das Landefahrwerk, ausstatten.

Schon Ende 2008 wird Leoni das Airbus-Werk in Hamburg vom norddeutschen Friesoythe aus, später zudem von seinem Werk in Changzhou, China, beliefern. Über die Vertragslaufzeit von fünf Jahren rechnet das Unternehmen mit zusätzlichen Umsätzen in Höhe von rund 50 Millionen Euro, die ab 2009 wirksam werden.

Mit dem ersten Volumenauftrag der EADS-Tochter Airbus hat Leoni nun den Einstieg in den Markt für Luft- und Raumfahrt geschafft. "Die Beauftragung durch Airbus ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung unserer Strategie des profitablen Wachstums in attraktiven Zukunftsmärkten", so Dr. Klaus Probst, Vorstandsvorsitzender der Leoni AG.

Der Geschäftsbereich Aerospace hat es sich zum Ziel gesetzt, Entwicklungs- und
System-Partner für Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt zu werden,
der die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand bietet: von der Bordnetzentwicklung und Fertigung von Drähten, Kabeln und ganzen Kabelsätzen bis zum Support beim Kunden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...