Märkte + Unternehmen

Lenze gründet Engineering-Gesellschaft

Maßgeschneiderte Engineering-Leistungen bietet die Lenze Engineering GmbH & Co KG, die jetzt ihre Arbeit aufnimmt. In der neuen Gesellschaft bündelt Lenze sein Engineering-Know-how und seine Erfahrungen im Bereich der Automatisierung. Ziel ist es, Kunden noch besser bei der Entwicklung von Maschinen und Anlagen zu unterstützen - auf Wunsch mit Engineering-Komplettpaketen von der Konzeption und Projektierung über die Entwicklung bis hin zur Inbetriebnahme. Das Unternehmen unternimmt damit einen weiteren Schritt zum Ausbau seines Automatisierungsgeschäfts.

Die neue Gesellschaft stützt sich auf die langjährige Erfahrung des Anlagenbaus, der seit 40 Jahren Engineering-Dienstleistungen im Umfeld der Automatisierung von Maschinen und Anlagen anbietet. Sie wird von der fokussierten Einzelleistung bis hin zu ganzheitlichen Engineering-Paketen maßgeschneiderte Lösungen anbieten.

"Unsere 40-köpfige Mannschaft wird die Planungs- und Konstruktionsabteilungen unserer Partner massiv entlasten. Je nach Bedarf übernehmen wir das Engineering ganz oder teilweise, damit sich unsere Kunden stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, während unsere Experten Planung, Fertigung, Inbetriebnahme und Optimierung des Automatisierungssystems verantworten", erklärt Geschäftsleiter Dr. Armin Walter. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...