Märkte + Unternehmen

Lenze: Wechsel in der Geschäftsführung

Dr. Thomas Cord hat zu Jahresbeginn die Geschäftsführung der Lenze Automation GmbH übernommen. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Elau AG tritt damit die Nachfolge von Frank Maier an, der im Oktober 2009 in den Vorstand der Lenze SE wechselte.

"Ich freue mich sehr, dass wir Herrn Dr. Cord für Lenze gewinnen konnten", sagte Frank Maier. "Seine langjährige Erfahrung, das Know-how in der Technik und in der Vermarktung von Automationslösungen wird Lenze einen großen Schritt voran bringen, ein Key Player in der Automatisierung zu werden." Dr. Cord unterstreicht die zentrale Bedeutung seines Bereichs für die Strategie von Lenze. "Durch das Verschmelzen der Steuerungs- und der Antriebstechnik lässt sich für unsere Kunden in vielen Bereichen des Maschinenbaus ein echter Mehrwert durch eine deutliche Vereinfachung des Engineerings schaffen."

Als Vorstandsvorsitzender bei Elau hat Thomas Cord viele Jahre die Entwicklung des Unternehmens zum Marktführer in der Automatisierung von Verpackungsmaschinen geprägt. Unter seiner Verantwortung als Technischer Leiter konnte sich das mittelständische Unternehmen zunächst mit seinem innovativen Steuerungs- und Antriebssystem einen Namen in der Verpackungsindustrie machen. Als Vorsitzender des Vorstands trieb Dr. Cord die Internationalisierung der Vertriebsorganisation in allen Märkten des Verpackungsmaschinenbaus voran.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...