Kabel- und Verbindungstechnologie

Lapp in Australien

Die Lapp Gruppe ist in Australien eine Partnerschaft mit dem neuseeländischen Unternehmen ECS eingegangen. Das Joint Venture Lapp Australia bietet das Lapp-Portfolio nun auch „Down Under“ an.

Der Hauptsitz von Lapp in Australien in Eastern Creek, Sydney. Das Team von Lapp Australia bietet die Qualität und den Service von Lapp jetzt auch in Australien an. Von rechts nach links: Terence Rayner – Managing Director, Simon Pullinger – General Manager, Rod Calderon - Marketing & Office Manager, Indy Saggu – Customer Service Executive, Casey Hourihan – Technical Sales Support, Michael De Leon – Warehouse Supervisor.

Der Hauptsitz der neuen Niederlassung, mit einer Fläche von 3.100 Quadratmetern, wurde am 1. Februar 2018 in Eastern Creek, Sydney eröffnet. Laut Terence Rayner, Geschäftsführer von Lapp Australia, setzt die neue Gesellschaft neue Maßstäbe hinsichtlich Service und Auswahl auf dem australischen Markt. Zu diesem Zweck steht den Kunden neben einem starken Onshore-Lagerbestand von über 1.000 Produktreihen auch der direkte Zugriff auf über 40.000 Standardartikel aus den globalen Produktbereichen der Lapp Gruppe zur Verfügung. Das ist auch für die weltweit agierenden Kunden interessant, die im australischen Markt vertreten sind. Sie können sich jetzt auch in Australien auf den Service und die Qualität verlassen, die sie gewohnt sind.

Laut Alexander Lapp, zuständig für e-Business & Digitalisierung bei Lapp, stellt die Investition der Familien Lapp und Rayner in Australien einen klaren Vertrauensbeweis in die lokale Industrie dar. „In der australischen Wirtschaft steht ein starkes Wachstum für Lösungen zur Industrieautomatisierung bevor. Darin sehen wir große Chancen“, so Alexander Lapp, der das Joint Venture für die Lapp Gruppe angebahnt hat. Laut Prognosen soll der Automatisierungs-Markt in Australien bis 2024 auf über 280 Mrd. Euro pro Jahr anwachsen1. „Durch die lange und erfolgreiche Beziehung mit der Unternehmerfamilie Rayner können wir jetzt Kunden in Australien gemeinsam begeistern“, betont Alexander Lapp.

Anzeige

ECS ist ein führender Anbieter von Elektro- und Automationsprodukten in Neuseeland. In dem 1983 gegründeten Unternehmen sind zwei Generationen der Familie Rayner aktiv. ECS begann mit dem Design und der Herstellung von automatisierten Maschinen für eine Vielzahl an Branchen, darunter auch Produktionsanlagen für die Milchwirtschaft und die Bauindustrie. Durch seinen eigenen Bedarf an Kabeln und Produkten höchster Qualität wurde ECS zu einem Lapp-Kunden und kaufte bei Lapp seither Produkte für eigene Konstruktionen. Seit über 30 Jahren repräsentiert ECS in Neuseeland Lapp und vertreibt dort die Produkte des Unternehmens. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automatisierungsmesse

Motek 2018 zeigt digitale Montage

Am 8. Oktober startet die Motek. Auf der Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung sind die aktuellen Trends der Branche zu sehen – von smarten Lösungen für die manuelle Montage bis hin zu vollautomatisierten Montagesystemen, begleitet...

mehr...
Anzeige