Märkte + Unternehmen

Lapp Gruppe: 15.000 Euro Spende überreicht

Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter Lapp Holding AG der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei einen Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro überreicht. "Wir wollen damit helfen, die Heilungschancen von an Leukämie erkrankten Menschen zu erhöhen", erklärte Andreas Lapp.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lapp Gruppe am Standort Stuttgart lassen sich freiwillig als potentielle Stammzellenspender bei der DKMS registrieren. Mit der Spende werden die Typisierungen in Höhe von 50 Euro pro Person finanziert. Die Typisierung der Lapp Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt noch in diesem Frühjahr.

Übrigens: Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie, darunter viele Kinder und Jugendliche. Viele Patienten haben nur durch eine Übertragung gesunder Stammzellen eine Überlebenschance. Für die Suche nach dem "genetischen Zwilling" müssen über 3000 Gewebemerkmale getestet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektromagnetische Verträglichkeit

EMV-Probleme ade

Wenn eine Maschine streikt oder der Roboter stehen bleibt, können auch elektromagnetische Störungen die Ursache sein. Viele mysteriöse Ausfälle lassen sich vermeiden, wenn bei der Verbindungstechnik hochwertige Komponenten zum Einsatz kommen.

mehr...
Anzeige