CAD/CAM/ERP

Von der Berechnung zum Fertigungsmanagement

Lantek, ein internationaler Anbieter von integrierten CAD-/CAM-/ERP-Lösungen, präsentierte auf der Messe Euroblech neue Versionen seiner Software für die Metallindustrie. Diese bieten unter anderem neue Funktionalitäten für Blechabwicklung, Restplattenmanagement, Echtzeit-Kostenüberblick und die flexible Steuerung aller Prozesse in Betrieben. Im Mittelpunkt steht das Konzept "Lantek Factory", welches ein softwaregesteuertes Unternehmen der Blechverarbeitung beschreibt, das sämtliche Abläufe in Lantek-Lösungen abbildet und mit ihnen steuert. Blechverarbeitungsmaschinen verschiedener Hersteller sind in einer Software-Oberfläche integriert.

Lantek ist auf integrierte CAD-/CAM-/ERP-Lösungen für die Metallindustrie spezialisiert.

Die neuen Software-Versionen bieten zusätzliche Vorteile bei der Berechnung von Verschachtelungen und Bearbeitung sowie ein verbessertes Fertigungsmanagement. Sie sollen in alle am Markt angebotenen CAD-Lösungen integrierbar sein. Lantek hat auch sein Angebot an CAM-2-D-Lösungen erweitert, die in der Expert-Suite integriert sind. Dadurch sollen signifikante Verbesserungen bei der Benutzererfahrung und eine weiter erhöhte Produktivität erzielt werden. Das Portfolio umfasst auch CAM-3-D-Funktionen zur Bearbeitung von Rohren und anderen 3-D-Geometrien. Es bietet Verbesserungen für einen effizienteren Materialeinsatz und bei der Auswahl von Verschachtelungskriterien und eine Vorbereitung von Rohren und Profilen. Im Fertigungsmanagement-Bereich hat Lantek seine Echtzeit-Überwachungsfunktion für Werkstätten verbessert und kann nun unter anderem detailliert Maschinenauslastungen überwachen und Direktkommunikationslösungen zwischen Produktion und Verwaltung anbieten.

Anzeige

Einen Schwerpunkt legen die Darmstädter mit spanischer Muttergesellschaft auf die Vielseitigkeit und Kompatibilität mit allen Lösungen in der Metallindustrie. Die Software Flex3d Add-Ins bietet beispielsweise eine erweiterte Integration in Standard-CAD-Lösungen wie Solid Edge, Autodesk Inventor oder Solidworks. -sg-

Lantek Systemtechnik, Darmstadt, Tel. 06151/39789-0, www.lantek.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP-Software

Technische Systeme gut geregelt

Flexible und aufeinander abgestimmte Prozesse sind das A und O für effiziente Produktion in der Metallindustrie. Um wettbewerbsfähig zu sein, müssen Unternehmen kurzfristig auf Kundenanfragen mit hochwertigen Produkten reagieren können.

mehr...

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...