Märkte + Unternehmen

Kuka: erstmals komplettes Leistungsspektrum auf der Hannover Messe

Als Verbund von 13 Leitmessen richtet sich die Hannover Messe an das Fachpublikum verschiedener industrieller Bereiche. Kuka hatte sie bewusst als Bühne gewählt, um sich der Welt einmal von einer neuen Seite zu zeigen. Gewohnt "Kuka like" mutete der Auftritt des Technologie-Konzerns an: Spektakulär, einzigartig und das gesamte Leistungsspektrum umfassend. Man bietet den Kunden Lösungen als Technologie- und Plattformanbieter in der Robotik, Automation und im Maschinenbau. Und genau das wollte das Unternehmen bei seinem ersten Auftritt als Konzern darstellen. Dabei beschränkte es sich aber nicht auf die Präsentation der technologischen Highlights sondern nahm die Standbesucher mit auf eine Reise in den facettenreichen Alltag der verschiedenen Konzernbereiche. Durch vier Themenwelten gingendie Standbesucher und lernten das Unternehmen dadurch von unterschiedlichen Seiten kennen.

Kuka in vier Welten: Das Unternehmen zeigte auf der Hannover Messe erstmals das komplette Leistungsspektrum


Im Bereich Kompetenz legte das Unternehmen den Fokus auf seine Automations- und Systemlösungen. So bietet das Unternehmen im Bereich Welding Shop Solutions Schlüsseltechnologien vom Laser Hybrid Schweißen über das Magnetarc-, Reib-, Laser-, Unterpulver- und Punktschweißen bis hin zum Schutzgasschweißen. Aber auch zu den Themen Fahrzeugbau, PressShop Solutions oder aus dem Werkzeugbau wurden Besuchern neue Ideen aufgezeigt. Ob in einer Miniatur 3-D- Landschaft oder an einem der vielen Informations-Cubes -Standbesucher bekamen Informationen umfassend und abwechslungsreich dargeboten.

Zukunft - das Zeitalter der Servicerobotik hat begonnen
Professionelle Automatisierungslösungen finden längst aus dem Kernmarkt der industriellen Anwendung in neue Bereiche wie zum Beispiel der Medizin und Servicerobotik. Mit dem Leichtbauroboter gelingt bereits
ein Brückenschlag zum Thema Mensch- und Maschinen-Kooperation. Es folgt der konsequente Schritt in die autonome und mobile Robotik. Im Bereich Zukunft erlaubte Kuka den Messebesuchern, einen Blick auf die
neuesten Entwicklungen zu werfen.

Nachhaltigkeit - Nachhaltiges Denken und verantwortungsvolles Handeln
Sonnenblumen waren auf dem Stand die Botschafter für das Thema Nachhaltigkeit. Für verantwortungsvolles Handeln der Umwelt gegenüber möchte das Unternehmen aber nicht nur auf der Hannover Messe stehen,
diese Haltung ist längst Teil der Firmenphilosophie. Im Geschäftsfeld Energy bietet das Unternehmen zum Beispiel Engineeringdienstleistungen, automatisierte Prozessmodule und komplette schlüsselfertige Produktionslinien für die Photovoltaik-, Solarthermie- und Windenergie-Branche. Außerdem sind viele Produkte umweltschonend produziert und energiesparend im Einsatz. Dabei hat sich die deutsche Technologieschmiede auf Energieverbrauch, Schmierstoffverbrauch und Langlebigkeit seiner Roboter fokussiert, um die Lebenszykluskosten zu minimieren beziehungsweise die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter

Mensch-Roboter-Kollaboration

Kuka präsentiert auf der diesjährigen Motek verschiedene Automationslösungen für die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Entsprechend dem Standmotto: “Hello Industrie 4.0 – adding HRC value to your production” sollen Anwendungen verdeutlichen, wie...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...