Märkte + Unternehmen

KSPG: Horst Binnig wird Vorstand

Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Aufsichtsrat des zum Rheinmetall Konzern gehörenden Automobilzulieferers KSPG AG, Neckarsulm, Horst Binnig (52) zum Mitglied des Vorstandes des Unternehmens berufen. Binnig gehört der AG seit 1999 an und leitet zusätzlich zu seinen neuen Aufgaben auch weiterhin die Tochterunternehmen KS Aluminium-Technologie sowie KS Kolbenschmidt.

Künftiges KSPG-Vorstandsmitglied Horst Binnig

Binnig war vor seinem Eintritt als Geschäftsbereichsleiter und Geschäftsführer verschiedener Unternehmen in den Bereichen Maschinenbau und der Herstellung elektromechanischer Bauelemente tätig. Im Herbst 2000 trat der Diplom-Ingenieur in die Geschäftsleitung der KS Aluminium-Technologie ein, des auf die Entwicklung und Herstellung von Motorblöcken und Zylinderköpfen aus Aluminium spezialisierten Geschäftsbereiches von KSPG, dessen Vorsitz er im Juni 2001 übernahm. Seit Januar 2010 leitet Binnig zusätzlich zu diesen Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsleitung die ebenfalls in Neckarsulm ansässige KS Kolbenschmidt GmbH, in der die weltweiten Kolbenaktivitäten der Gruppe zusammengefasst sind. In seinen Verantwortungsbereich fielen seit 2000 außerdem die Entwicklung und der Ausbau der Aktivitäten auf dem chinesischen Markt. Mit diesem Schritt trägt das Unternehmen dem Wachstum und der zunehmenden Internationalisierung seines Geschäftes Rechnung und leitet frühzeitig die Verjüngung im Führungsgremium der Unternehmens-Gruppe ein. Der Vorstand der KSPG AG besteht damit künftig aus Dr. Gerd Kleinert (CEO), Dr. Peter Merten (CFO) sowie Peter Sebastian Krause und Horst Binnig. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...