Märkte + Unternehmen

KSPG: Horst Binnig wird Vorstand

Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Aufsichtsrat des zum Rheinmetall Konzern gehörenden Automobilzulieferers KSPG AG, Neckarsulm, Horst Binnig (52) zum Mitglied des Vorstandes des Unternehmens berufen. Binnig gehört der AG seit 1999 an und leitet zusätzlich zu seinen neuen Aufgaben auch weiterhin die Tochterunternehmen KS Aluminium-Technologie sowie KS Kolbenschmidt.

Künftiges KSPG-Vorstandsmitglied Horst Binnig

Binnig war vor seinem Eintritt als Geschäftsbereichsleiter und Geschäftsführer verschiedener Unternehmen in den Bereichen Maschinenbau und der Herstellung elektromechanischer Bauelemente tätig. Im Herbst 2000 trat der Diplom-Ingenieur in die Geschäftsleitung der KS Aluminium-Technologie ein, des auf die Entwicklung und Herstellung von Motorblöcken und Zylinderköpfen aus Aluminium spezialisierten Geschäftsbereiches von KSPG, dessen Vorsitz er im Juni 2001 übernahm. Seit Januar 2010 leitet Binnig zusätzlich zu diesen Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsleitung die ebenfalls in Neckarsulm ansässige KS Kolbenschmidt GmbH, in der die weltweiten Kolbenaktivitäten der Gruppe zusammengefasst sind. In seinen Verantwortungsbereich fielen seit 2000 außerdem die Entwicklung und der Ausbau der Aktivitäten auf dem chinesischen Markt. Mit diesem Schritt trägt das Unternehmen dem Wachstum und der zunehmenden Internationalisierung seines Geschäftes Rechnung und leitet frühzeitig die Verjüngung im Führungsgremium der Unternehmens-Gruppe ein. Der Vorstand der KSPG AG besteht damit künftig aus Dr. Gerd Kleinert (CEO), Dr. Peter Merten (CFO) sowie Peter Sebastian Krause und Horst Binnig. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...