Märkte + Unternehmen

KSB steigert Konzernumsatz

Mit einer Steigerung um 7,2 Prozent hat der KSB Konzern 2011 erstmals die Umsatzmarke von zwei Milliarden Euro überschritten. Der Pumpen- und Armaturenhersteller erreichte 2.079,1 Mio. Euro und verbuchte dabei Zuwächse in den drei Segmenten Pumpen, Armaturen und Service wie auch in allen vier Vertriebsregionen. Im Auftragseingang ist der Konzern gegenüber dem Umsatz langsamer gewachsen. Er erreichte ein Volumen von 2.132,3 Mio. Euro, das um 2,8 Prozent über dem des Vorjahres lag. Während das Breitengeschäft mit Standardpumpen und -armaturen ein gutes Wachstum ermöglichte, blieb das Projektgeschäft von der bei vielen Investoren noch zögerlichen Bereitschaft gekennzeichnet, neue Großanlagen zu bauen.

Wegen der schwierigen Lage im Projektgeschäft war die Ergebnisentwicklung dort von einem starken Preisverfall und entsprechend geringeren Margen gekennzeichnet; auch steigende Material- und Personalkosten führten zu Belastungen. Insoweit rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2011 mit einem Ergebnis vor Ertragsteuern, das unter dem des Vorjahres (135,8 Mio. Euro) liegen wird. Für das laufende Jahr geht KSB von einem insgesamt moderaten, aber regional unterschiedlichen Wachstum des Marktes für Pumpen, Armaturen und Serviceleistungen aus. Sofern es zu keinen deutlichen Konjunktureintrübungen oder gar einer ausgeprägten Rezession kommt, steht für 2012 eine Steigerung von Auftragseingang und Umsatz in Aussicht. Hierbei wird das Umsatzvolumen im Konzern voraussichtlich stärker wachsen als der Auftragseingang. Auf Basis dieser Geschäftsentwicklung wird sich das Ergebnis vor Ertragsteuern 2012 nach aktuellen Einschätzungen verbessern. lg

Anzeige

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...