Märkte + Unternehmen

Krones: Wachstumskurs

Im Geschäftsjahr 2007 hat die Krones AG auf Basis der vorläufigen Zahlen bei allen wesentlichen Kennzahlen neue Bestmarken erreicht. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr um 12,8 % auf 2.156,0 Mio. Euro und damit stärker als erwartet zu. Um 16,9 % auf 2.300,2 Mio. Euro stieg der Auftragseingang. Mit 890,9 Mio. Euro (Vorjahr: 746,7 Mio. Euro) verfügte Krones zum 31.12.2007 über einen komfortablen Auftragsbestand.

Getragen wurde das starke Wachstum 2007 vor allem von der weiter zunehmenden Nachfrage nach Verpackungsmaschinen. Dazu profitiert das Unternehmen davon, dass es die ganze Produkt- und Dienstleistungspalette zum Bau von Abfüllbetrieben anbietet. Vor allem internationale Getränkekonzerne, die in Regionen wie Osteuropa, Südamerika, Asien und Afrika viele neue Fabriken errichten, greifen auf das Full-Service-Angebot von Krones zu.

Die EBT-Marge verbesserte sich deutlich von 5,7 % auf 7,1 %. Damit übertrifft das Unternehmen sein Renditeziel für 2007. Das Ergebnis vor Steuern kletterte um 40,1 % auf 153,6 Mio. Euro. Beim Gewinn nach Steuern konnte Krones 2007 erstmals die Marke von 100 Mio. Euro überschreiten. Mit 101,8 Mio. Euro übertrifft der Gewinn das Vorjahresniveau um 31,4 %.

Krones will langfristig jährlich innerhalb eines Korridors von 5 bis 10 % die Erlöse steigern. Aufgrund der guten Auftragslage in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres und der positiven Aussichten erwartet der Vorstand, dass der Umsatzzuwachs 2008 am oberen Ende des Prognosekorridors liegt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-CAD

Krones plant Rohre effizienter

Für eine optimale Prozesskette im Anlagenbau lässt sich mit der 3D-CAD-Software Smap3D Plant Design von CAD Partner eine durchgängige Softwarelösung implementieren. Komplette Anlagen können direkt in der Umgebung von 3D-CAD-Systemen mit hohem...

mehr...
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Summit

Schlüsselübergabe bei ifm

Die Gesellschafter der Siegener ifm-Töchter feierten bei der offiziellen Schlüsselübergabe gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft den Abschluss des Bauprojekts The Summit im Siegener Gewerbegebiet Martinshardt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige