Märkte + Unternehmen

Krise am Ende? GrindTec 2010 kommt zum idealen Zeitpunkt

Die Stimmen, die ein Ende der Krise verkünden, mehren sich. Auch in der Schleiftechnikbranche erwarten führende Unternehmen einen Aufschwung im kommenden Frühjahr. Nicht wenige Unternehmen setzen dabei auf die GrindTec - als führende Plattform der Branche erwartet man gerade von ihr nachhaltige Impulse für die Branche. Dafür sprechen vor allem die hohe Akzeptanz der GrindTec und die durchweg sehr guten Ergebnisse in den letzten Jahren. Auch der aktuelle Anmeldungsstand spricht für diese Erwartung. Projektleiter Joachim Kalsdorf jedenfalls ist zuversichtlich: "Wir bewegen uns zur Zeit auf dem außerordentlich hohen Niveau der letzten, bislang erfolgreichsten GrindTec. Bei den meisten Firmen, die für die GrindTec 2010 wieder angemeldet haben, bleibt die Standgröße unverändert. Bei den restlichen Beteiligungen ist sogar ein Trend zu größeren Flächen festzustellen. Noch wichtiger aber ist die Tatsache, dass alle führenden Vertreter der Schleiftechnik in Augeburg wieder dabei sein werden."

Kosten- / Nutzen-Aspekt spricht für GrindTec
In Zeiten wie diesen rücken finanzielle Aspekte noch stärker in den Fokus der Kostenrechner. Auch hier sehen die Messeverantwortlichen des Veranstalters AFAG die GrindTec im Vorteil: "Die vielen Unternehmen, die regelmäßig mit großem Erfolg dabei sind, wissen, dass die Standmieten ebenso wie die indirekten Beteiligungskosten unter denen der internationalen Messeplätze liegen. Dafür bietet die GrindTec eine exzellente Besucherstruktur mit einem sehr hohem Anteil an Entscheidern - 81 %* sind zumindest beratend an Beschaffungsentscheidungen beteiligt - und das ohne Streuverlust: Wer die GrindTec besucht, ist Profi in Sachen Schleiftechnik."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...