Märkte + Unternehmen

Krauss Maffei eröffnet weltgrößtes Faserverbundtechnikum in München

In Rahmen einer offiziellen Zeremonie gaben Dr. Karlheinz Bourdon, Frank Peters (beide Geschäftsführer der Krauss Maffei Technologies GmbH), Wolfgang Frehsdorf (Leiter Operations Reaktionstechnik) und Nicolas Beyl (Leiter Technologie) den Startschuss für den Technikumsbetrieb. "Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden nun mit diesem Technikum und der einmaligen Kombination von Maschinen und Anlagen der Spritzgieß- und Reaktionstechnik die größtmögliche Verfahrensvielfalt demonstrieren können. Auf diese Weise sind wir in der Lage, für unsere Kunden die für sie optimale Prozesslösung zu definieren und Verfahren und Bauteile in der Praxis zu erproben", erläutert Peters. Auf über 1.900 Quadratmetern präsentiert das Unternehmen 11 Maschinen und Anlagen der Reaktionstechnik mit verschiedensten Produktionsverfahren, darunter eine der größten RTM-Anlage weltweit. Dabei schützen einzelne abtrennbare Bereiche das Know-how der Kunden und stellen die höchste Vertraulichkeit sicher. Auf Wunsch kann der Kunde direkt im Anschluss im hauseigenen Prüflabor die Bauteileigenschaften untersuchen.

Eröffnungsfeier für das gemeinsame Technikum von Reaktionstechnik und Spritzgießtechnik in München: Frank Peters, Wolfgang Frehsdorf, Dr. Karlheinz Bourdon, Nicolas Beyl (v.l.n.r.)

Gesamtkompetenz: Über 25 Maschinen und Anlagen für die optimale Prozesslösung
Unter Einbezug von über 15 Spritzgießmaschinen als Auswahl aus dem gesamten Maschinenprogramm von 35 bis 40000 Tonnen, steht den Kunden im neuen gemeinsamen Technikum für Spritzgieß- und Reaktionstechnik künftig auf 4.000 Quadratmetern ein einmalige Maschinenkompetenz zur Verfügung. Diesen bietet Krauss Maffei die Möglichkeit, die Relevanz kombinierter Verfahrenslösungen zu eruieren, beispielsweise Skin Form für hochwertige Softtouchoberflächen oder C.A.S.E. für den direkten Auftrag von Dicht- oder Kleberaupen auf Bauteile. "So erhalten unsere Kunden einen hervorragenden Überblick über das gesamte Portfolio an hochwertiger und leistungsstarker Maschinen- und Automationstechnik - und das über die gesamte Prozesskette, von den Vorbereitungsschritten bis hin zur Fertigbearbeitung der Bauteile. Das neue Technikum steht so stellvertretend für die branchenweit einmalige Technologie3-Kompetenz von Krauss Maffei", ergänzt Dr. Bourdon .

Anzeige

Erste Besichtigungsmöglichkeit: Competence Forum am 19. Mai
Einen ersten persönlichen Eindruck von der Größe und den Möglichkeiten, die das neue Technikum den Kunden bietet, können sich diese beim heutigen Competence Forum direkt vor Ort in München machen. Das gemeinsame Technikum für Spritzgieß- und Reaktionstechnik bietet den würdigen Rahmen für diese Veranstaltung und die Präsentation innovativer Maschinen und effizienter und moderner Verfahrenstechnik. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Maschinenbau

Chemchina übernimmt Kraussmaffei

Der chinesische Chemiekonzern China National Chemical Corporation (Chemchina) übernimmt die Kraussmaffei Gruppe von der kanadischen Onex Corporation (Onex) für 925 Millionen Euro. Management, Betriebsrat sowie IG Metall begrüßen den...

mehr...

Programmierassistent

Grundprogramme schnell erstellen

Für die Linearroboter mit der Steuerung MC6 von Krauss Maffei gibt es den Programmierassistenten Wizard X, einen neuen Online-Assistenten als Ergänzung zum bewährten Offline-Programmierungstool. Mit Hilfe der grafischen Oberfläche lassen sich...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...