Märkte + Unternehmen

Kostenloses CAD-Paket für die Linux-Gemeinde

CAD Schroer gibt eine stetig wachsende Fangemeinde seiner kostenlosen Konstruktionslösung Medusa4-Personal für den privaten Gebrauch bekannt. Die Zahlen haben sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mehr als verdoppelt. Die Anzahl der Linux-Anwender übertrifft die der Windows-Anwender in mittlerweile mehr als der Hälfte der insgesamt 109 Länder.

Medusa4-Personal mit dynamischer Zeichnungsbearbeitung enthält einfache 3D-Funktionen, Parametrik und ein Modul zur Blechabwicklung.

Medusa4-Personal ist ein leistungsfähiges Konstruktionssystem mit dynamischer Zeichnungsbearbeitung und leistungsstarken Zeichenwerkzeugen, einfachen 3D-Funktionen, Parametrik und einem Modul zur Blechabwicklung. Es läuft auf Windows und 6 verschiedenen Linux-Distributionen (CentOS, Fedora, Mandriva, RedHat, SuSE and Ubuntu). »Unsere Entwickler schätzen das positive Feedback von Medusa4-Personal-Anwendern sehr,« betont Michael Schroer, Geschäftsführer des Unternehmens. »Ob Windows oder Linux, es gibt eben eine Menge Hobby-Ingenieure, die sich über ein professionelles Konstruktionssystem freuen.« Medusa4-Personal-Anwender erhalten nach der Anmeldung ihre erste kostenlose Sechs-Monats-Lizenz per E-Mail, die sich über die CAD-Schroer-Webseite immer wieder erneuern lässt. So lässt sich jedes Mal die neueste Version der Software herunterladen. Updates für Medusa4-Personal werden regelmäßig in Einklang mit der professionellen Medusa4-Software freigegeben. -fr-

CAD Schroer GmbH, Moers Tel. 0 28 41/91 84 - 0, http://www.cad-schroer.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige