Märkte + Unternehmen

Konzentration im ERP-Markt

Nachdem in der Vergangenheit die Hersteller betriebswirtschaftlicher Software wie Baan, Navision oder Axapta aufgekauft wurden, ist nach der jüngsten Übernahme von SSA durch Infor wieder Bewegung im Markt: Die Sage Gruppe, weltweiter Anbieter kaufmännischer Software für kleine und mittlere Unternehmen, übernimmt die deutsche Bäurer GmbH von der Ad-Astra Erste Beteiligungs GmbH. Bei Redaktionsschluss Mitte Juni ging man davon aus, dass die Übernahme bis Anfang Juli abgeschlossen ist.
Das Unternehmen Bäurer entwickelt und vertreibt ERP-Lösungen für Produktion, Fertigung und Handel und verfügt über etwa 2.000 Kunden mit Wartungsverträgen in diesem Segment. Der Umsatz betrug 2005 23,3 Millionen Euro. Mit der Übernahme spricht Sage erstmals das Segment des gehobenen Mittelstandes an und möchte mit dem Know-how von Bäurer den Grundstein für weiteres Wachstum legen. ¿Die Übernahme bringt uns in Deutschland einen großen Schritt nach vorne. Die Produktlinien von Bäurer ergänzen unser Angebot ohne nennenswerte Überschneidungen. Zusammen bieten wir dem Mittelstand nun ein komplettes Angebot bis hin in das Segment der größeren Mittelständler¿, erklärt Peter Dewald (im Bild), Geschäftsführer der Sage Software GmbH & Co. KG. sg

Links: http://www.sage.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...