Märkte + Unternehmen

Konferenz VDI-Tagung zu Industrie 4.0

Auf der VDI-Tagung vermitteln Experten, was Industrie 4.0 ist und an welchen Stellen sie aktuell arbeiten. (Bild: VDI Wissensforum GmbH/VDI e.V.)

Die VDI-Tagung Industrie 4.0 am 4. und 5. Februar 2014 in Düsseldorf diskutiert Herausforderungen wie Big Data und IT Security sowie Chancen und neue Geschäftsmodelle durch die horizontale und vertikale Vernetzung in produzierenden Unternehmen. Auf der Tagung vermitteln Experten, was Industrie 4.0 ist, was nicht unter diesen Begriff fällt und an welchen Stellen sie aktuell arbeiten. Sie orientieren sich dabei an dem vom Programmausschuss entwickelten Industrie 4.0-Haus. Das Modell ermöglicht jedem Unternehmen, das sich mit Automatisierung beschäftigt, seine Aktivitäten einzuordnen und sich wiederzufinden; es leistet einen Beitrag, um die Möglichkeiten und Grenzen des Begriffes zu bestimmen. Damit schließen die Ziele der Veranstaltung an die Ergebnisse des VDI Zukunftskongress Industrie 4.0 an, der im Januar 2013 als erste Großveranstaltung die Aktualität und Bedeutung des Themas hervorgehoben hat.  -sg-

VDI Wissensforum, Düsseldorf, Tel. 0211/6214-0, http://www.vdi.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Software

Simulation Fahrdynamik

Konferenz Unter dem Motto „Die Versöhnung von Fahrversuch und Simulation“ lädt der VDI zu einer Konferenz am 10. und 11. Dezember 2013 nach Baden-Baden ein. Die Veranstaltung thematisiert rechnerische Modelle, um das...

mehr...

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige