Märkte + Unternehmen

Klassifikation mit Zulauf

Simus Systems, der IT-Spezialist für automatisierte Klassifikation, Datenaufbereitung und Kostenkalkulation, konnte zu seinem zweiten Anwendertag im Mai 2014 zahlrieche teilnehmer berüßen. Im Mittelpunkt des Events in Ettlingen standen neben der Vorstellung der neuen simus classmate Suite 7.0 der Austausch mit Kunden, die Präsentation von Best Practice-Beispielen und die Demonstration konkreter Softwarefunktionen.

Auf großes Interesse stieß die Simus Systems-Veranstaltung zu den Themen für automatisierte Klassifikation, Datenaufbereitung und Kostenkalkulation.

Die Simus Systems-Mitarbeiter gaben ihren Gästen einen umfassenden Überblick über technische Innovationen und neue Features der erst kürzlich gelaunchten simus classmate Suite mit den dazugehörenden Modulen classmate Data, classmate CAD, classmate Finder, classmate easy Finder und classmate Plan. Neben Zeit- und Kostenersparnis profitiere man vor allem von einer besseren Datenqualität und genaueren Prognosen, so der übereinstimmende Tenor auf Kundenseite. Dank classmate Plan sind zudem viel genauere Kostenkalkulationen möglich: Wurden Preis- und Kostendiskussionen früher aus dem Bauch heraus geführt, stützen sich die heutigen Angebote auf ganz konkrete Zahlen.

Höhepunkte der eintägigen Veranstaltung waren die Anwendervorträge der Simus Systems-Kunden Krones AG, Manz AG und Pester Pac Automation GmbH. So berichtete die Krones AG, wie sie mit Hilfe der Module classmate CAD und classmate Finder erfolgreich die Datenqualität in der Konstruktion steigern konnte, ohne die Komplexität und den Pflegeaufwand für den einzelnen Konstrukteur zu erhöhen. Ein Referent der Manz AG erklärte, wie Simus Systems Aufgaben im Bereich Datenmigration und Bauteilklassifikation in seinem Unternehmen zuverlässig löste. Der Vortrag von Pester Pac Automation GmbH zum Thema "Vom Verpackungsprodukt zu den Kundenaufträgen - von der Produkthierarchie zu den Stücklisten und Einzelteilen" rundete diesen informativen Teil der Veranstaltung ab.

Anzeige

Am Ende des Kundentags gaben die beiden Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Arno Michelis und Dr. Harald Kunze noch einen Ausblick auf bevorstehende Entwicklungen und Ideen aus dem Hause Simus Systems. So gibt es einen ersten Software-Prototypen, mit dem es gelingen soll, auf Basis von parametrierten Modellen Bauteile aus der Klassifikation heraus zu generieren. Des Weiteren soll die classmate-Produktreihe künftig den Anlageprozess von Materialstämmen im SAP-Umfeld noch besser unterstützen. -sg-

Hekuma, Eching, Tel. 08165/633-0, www.hekuma.com

Simus Systems, Karlsruhe, Tel. 0721/830843-0, www.simus-systems.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Datenklassifizierung

Saubere Daten

Die Karlsruher Softwareschmiede Simus Systems hat eine neue Version ihrer Software-Suite Simus Classmate veröffentlicht. Die Lösung zur kosteneffizienten Datennutzung in Konstruktion, Arbeitsvorbereitung und Einkauf.

mehr...

Datenklassifizierung

Geordnete Datensilos

Der Anlagenbauer Zeppelin Systems hat seine Stammdaten in ein neues ERP-System migriert. Die standortübergreifende Zusammenführung und Optimierung der verschiedenen Daten bildet heute die Basis für eine einheitliche Kommunikations-, Beschaffungs-...

mehr...
Anzeige

Produktionssysteme

Ordnung für Stammdaten

Die Krones AG, Weltmarktführer in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik, nutzt die Klassifizierungsexpertise der simus systems GmbH, um die Qualität ihrer Stammdaten zu erhöhen. Eine firmenspezifische Klassifikation, eine selbsttätige...

mehr...