Kooperation mit iTec

Katja Preydel,

Kemper baut Marktpräsenz in Norwegen aus

Die iTec AS ist neuer Vertriebspartner von Kemper und vertreibt ab sofort exklusiv das gesamte Kemper-Produktportfolio in Norwegen. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Händlernetzwerk mit landesweit rund 150 Schweißfachhändlern.

„Die Kooperation mit iTec eröffnet uns neue Wege, unsere Marke und Produkte in Skandinavien stärker zu etablieren“, sagt Jochen Kemper, Exportleiter bei Kemper. Metallbearbeiter in Norwegen haben dadurch einen einfacheren und schnelleren Zugang zu Kemper-Produkten. Der globale Zulieferer vertreibt unter anderem Schneid- und Werkzeugmaschinen sowie Lasersysteme.

Für iTec bedeutet die Zusammenarbeit eine umfassende Portfolioerweiterung im Bereich Arbeitsschutz. Zu den wichtigsten Abnehmern gehört die Offshore-Industrie, welche beispielsweise Bohr- und Förderplattformen fertigt und dabei unterschiedliche Schweiß- und Schneidverfahren einsetzt.

„Die Gesundheit der Mitarbeiter hat selbst für kleinere norwegische Betriebe einen hohen Stellenwert. Arbeitsschutz wird deshalb großgeschrieben“, so Jochen Kemper. Erste gemeinsame Kundenprojekte sind bereits angelaufen. Das Unternehmen schult iTec-Mitarbeiter in Zukunft in allen technischen Fragen am Standort in Vreden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsschutz 4.0

Kemper vernetzt Raumlüftungssysteme

Automatisierte Kommunikation zwischen Luftreinhaltesystemen: Kemper überträgt erstmals die Industrie 4.0 auf den Bereich Arbeitsschutz. Auf der Messe Euroblech stellt das Unternehmen sein neues Konzept Kemper Connect vor. Über ein eigens...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige