Märkte + Unternehmen

Kelch: Übernahme durch Harbin Measuring & Cutting Tool Group (HMCT)

Das Unternehmen in Schorndorf mit rund 170 Mitarbeitern und den beiden Bereichen Einstellgeräte und Präzisionswerkzeuge wurde von dem chinesischen Staatsunternehmen Harbin Measuring & Cutting Tool Group (HMCT) übernommen und firmiert nun unter dem Namen Kelch & Links GmbH. HMCT beschäftigt etwa 3.600 Mitarbeiter im Nordosten Chinas.
Wei Hua-Liang, Chairman der Harbin Measuring & Cutting Tool Group und der frühere Geschäftsführer Matthias Kelch sehen in der deutsch-chinesischen Unternehmung Chancen für beide Seiten: Die chinesischen Produkte sind unter dem Markennamen ¿Links¿ führend auf dem Gebiet der Werkzeugmaschinen und Messgeräte in China und Südostasien und Kelch ist führend in Europa und ein Begriff für Einstellgeräte und Werkzeugtechnik, speziell der induktiven Schrumpftechnik. Für HMCT sei es ein Einstieg in den deutschen und europäischen Markt und für die Schorndorfer sei es ein Einstieg in die boomenden chinesischen und asiatischen Märkte.
Zum Geschäftsführer der Kelch & Links wurde Ralf Liebrich benannt, der als Maschinenbauingenieur und Managementberater Erfahrungen im Bereich Restrukturierung speziell im mittelständischen Bereich mitbringt. Zusammen mit Tie Huan Li, Produktionsleiter von der HMCT, will er das neue Unternehmen wieder in die Gewinnzone bringen. ¿Schon im nächsten Jahr sollen mehr als 200 Mitarbeiter an Bord sein¿, so Liebrich.
hs

Links: http://www.kelch-links.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...