Märkte + Unternehmen

KDL und GAI werden Partner

Das Hamburger Software- und Beratungshaus KDL und der Datenfunkspezialist GAI werden strategische Partner und wollen künftig Soft- und Hardware-Lösungen aus einer Hand anbieten.

Ziel der Partnerschaft ist es, die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und dem Kunden aufeinander abgestimmte Konzepte im Bereich Lagerverwaltung anzubieten. "Kunden wollen Lösungen, keine Produkte", erläutert Boris Ristow, Vertriebs- und Marketingleiter von KDL. "Um unseren Kunden komplette und individuell aufeinander abgestimmte Hard- und Softwarelösungen inklusive Service und Support aus einer Hand anzubieten, haben wir uns entschlossen, eine strategische Partnerschaft mit GAI einzugehen."

"Wir versprechen uns von der Partnerschaft deutliche Marktimpulse. Die überschneidungsfreien Portfolien schaffen eine gebündelte Kompetenz", erklärt Erich Schorer, Geschäftsführer von GAI. KDL profitiert im Rahmen der Partnerschaft von der technischen Qualität der GAI-Produkte, GAI von der Erfahrung, dem Branchen-Know-how sowie der Projekt- und Servicemanagement-Kompetenz von KDL.

KDL und GAI blicken auf eine mehr als 16-jährige Zusammenarbeit zurück. Das erste gemeinsame Projekt wurde 1992 für Panasonic realisiert. Mittlerweile setzt Panasonic europaweit über 200 Datenfunkgeräte von GAI ein. Ein weiterer gemeinsamer Kunde ist IKEA. Der schwedische Möbelhersteller hat europaweit über 500 Geräte im Einsatz - 150 Stück allein am größten Standort in Erfurt.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...