Märkte + Unternehmen

Kalmar legt Werke zusammen

Die Verantwortlichen von Kalmar, ein Unternehmen der Cargotec Corporation, haben mit den örtlichen Betriebsräten die Entscheidung getroffen, die schwedischen Produktionswerke in Ljungby und Lidhult zusammen zu legen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Der gemeinsame Standort wird Lidhult, das zirka 40 Kilometer westlich von Ljungby liegt. Allen 175 betroffenen Mitarbeitern bietet Cargotec einen Umzug in die Region an. Diese Reorganisationsmaßnahme ist Teil der Mutterkonzern-Strategie, die Betriebsabläufe effizienter zu gestalten und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, hieß es weiter. Betroffen sind die Beschäftigten aus Forschung und Entwicklung, Technologie, Vertrieb, Einkauf, Logistik und Montage; Rechnungswesen und After Sales Service bleiben in Ljungby.

Die Zusammenlegung beider Werke kostet rund vier Millionen Euro. Weitere rund drei Millionen Euro werden in die neuen Werke und Infrastruktur in Lidhult investiert. Nach dem Umzug, der gegen Ende 2009 abgeschlossen sein soll, geht Cargotec von jährlichen Einsparungen von rund zwei Millionen Euro aus, teilte das Unternehmen weiter mit. ah

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige