Märkte + Unternehmen

Kaco plant eine der weltweit größten und modernsten Wechselrichter-Produktionen

Die Kaco New Energy GmbH reagiert auf die anhaltend hohe Nachfrage nach Solarwechselrichtern: Am Standort Neckarsulm plant das Unternehmen eine skalierbare Fabrik, die wie die anderen Werke CO2-neutral arbeiten wird. Damit wächst die Spitzenkapazität der Kaco-Gruppe auf zehn Gigawatt. Wegweisende Produktions- und Prüfverfahren werden Kostenvorteile schaffen und die Langlebigkeit der Produkte garantieren. "Mit diesem inzwischen vierten Werk in Deutschland trotzen wir dem sich stetig verschlechternden Kostendruck", so Kaco-Geschäftsführer Ralf Hofmann zu dem Entschluss, die weltweit modernste Wechselrichter-Produktion zu errichten. Über den Investitionsrahmen für das modulare Gebäudekonzept haben die Gesellschafter derzeit Stillschweigen vereinbart.

Neben der starken Inlandsnachfrage erfordert auch die zunehmende Internationalisierung eine Ausweitung der Produktion. Ausländische Märkte gewinnen immer mehr an Bedeutung. Damit einher geht eine Differenzierung der Produktpalette. "Wir wollen noch schneller und flexibler auf unsere Kundenwünsche reagieren. Dazu gehört auch, dass wir die Produktion blitzschnell anpassen können, um unterschiedliche Märkte mit ihren spezifischen Geräten bedienen zu können", so Hofmann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehstromwechselrichter

Wirkungsgrad bis 98 Prozent

Eine PV-Anlage mit unterschiedlichen Teilgeneratoren, wie sie etwa durch Gauben oder Verschattungen entstehen, ist eine Herausforderung für jeden Anlagenplaner. Komplett unsymmetrisch belastbar, bieten die trafolosen Drehstromwechselrichter Powador...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...