Kabelhersteller präsentiert "Lapp Helix"

Kanzlerin Merkel besucht Lapp Gruppe auf der HMI

Hoher Besuch am Stand der Stuttgarter Lapp Gruppe auf der Hannover Messe. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel informierte sich gemeinsam mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte über die Neuheiten des schwäbischen Familienunternehmens.

Andreas und Siegbert Lapp zeigen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem Niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte das Ladesystem Lapp Helix.

Der Vorstandsvorsitzende Andreas Lapp präsentierte der Kanzlerin gemeinsam mit seinem Bruder, Technikvorstand Siegbert Lapp, ein weltweit einmaliges Ladesystem für die Elektromobilität, das die Stuttgarter Lapp Gruppe entwickelt und patentiert hat: die Lapp Doppel-Helix. Einmalig daran ist die "Schneckenform" des Ladekabels. Das macht das Ladesystem besonders kompakt: Es wiegt fast 50 Prozent weniger als herkömmliche Ladesysteme mit gewendelten Kabeln und braucht nur halb so viel Platz, und ist dazu noch 25 Prozent billiger.

"Platz und vor allem Gewicht sind extrem wichtig bei Elektroautos. Jedes eingesparte Kilogramm verlängert die ohnehin schon knappe Reichweite", erklärte Siegbert Lapp. Die Lapp Gruppe fertigt die Lapp Helix am Firmen-Stammsitz in Stuttgart mit dem Ladestecker "Typ 2", der eben von der EU als Standard beschlossen wurde.

Die Kanzlerin zeigte sich beeindruckt: "Super, was für innovative Lösungen Sie hier präsentieren." Dabei unterstrich sie, dass mittelständische Weltmarktführer wie Lapp das Rückgrat der deutschen Wirtschaft sind.

Die Unternehmerfamilie Lapp bekennt sich mit Leidenschaft zur e-Mobility: Andreas Lapp fährt als Dienstwagen einen Smart electric drive, und Siegbert Lapp ist einer der ersten Besitzer des neuen BMW i3. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bildergalerie

Roboter-Kabel-Fertigung bei Lapp Muller

SCOPE hat sich jüngst bei Lapp Muller in Grimaud umgesehen. Hier werden Kabel für Robotersysteme hergestellt. Folgen Sie uns in der Bilderstrecke auf den Stationen der Kabelproduktion und lesen Sie das Interview mit Frank Rothermund, Market Manager...

mehr...

Switches

Kommunikation im Ethernet

Lapp erweitert sein Programm an aktiven Komponenten um weitere Switches für die Industrie. Die Etherline Access Switches gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit vier bis 16 Ports, auch in Kombination mit Ports für Lichtwellenleiter sowie als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige