Märkte + Unternehmen

Jungheinrich: Umsatzprognose angehoben

Der Jungheinrich-Konzern hat im zweiten Quartal 2007 seinen profitablen Wachstumskurs fortgesetzt. Auftragseingang und Umsatz stiegen zur Jahresmitte kräftig. Auch das Ergebnis konnten die Hamburger weiter verbessern. Bei anhaltendem Wachstumstempo erwartet das Unternehmen einen Anstieg des Konzern-Jahresumsatzes auf zwei Milliarden Euro. Grund: Die weltweite Nachfrage nach Flurförderzeugen entwickelte sich im zweiten Quartal 2007 mit einer Wachstumsrate von fast 13 Prozent. Mit 22 Prozent war Europa daran überdurchschnittlich beteiligt. Osteuropa wuchs mit 51 Prozent weiterhin deutlich stärker als Westeuropa mit 18 Prozent. Der asiatische Markt legte um 15 Prozent zu. China erwies sich mit einem Anstieg von 24 Prozent enmal mehr als Wachstumstreiber. Der nordamerikanische Markt verzeichnete hingegen einen Rückgang um 15 Prozent; der Abwärtstrend schwächte sich im zweiten Quartal allerdings ab.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...