Märkte + Unternehmen

Jungheinrich: Stapler-Versteigerung zugunsten "Gemeinsam für Afrika"

Die Jungheinrich AG aus Hamburg versteigert über das Internetauktionshaus eBay einen Elektro-Gegengewichtsstapler in der Aufmachung des Trikots der deutschen Fußballnationalmannschaft. Der Erlös der Auktion kommt Gemeinsam für Afrika zugute. Das Bündnis von insgesamt 24 Hilfsorganisationen setzt sich im Rahmen einer bundesweiten Kampagne für bessere Lebensbedingungen in Afrika ein. Botschafter dieser Organisation sind u. a. Fernsehmoderatorin Anne Will und BAP-Musiker Wolfgang Niedecken. Die Versteigerung des Jungheinrich WM-Staplers startet bei einem Mindestgebot von 9.999,99 Euro. Sollte sich wider Erwarten kurzfristig kein Bieter finden, spendet das Unternehmen in jedem Fall einen Betrag in Höhe von 14.000 Euro. Der Öffentlichkeit präsentiert wird das Unikat am 01. Juli 2010 auf der von Gemeinsam für Afrika initiierten Sonderausstellung "Global Players - Kinderspielzeug aus Afrika" am Schokoladenmuseum in Köln. Im Anschluss daran ist der WM-Stapler im nebenan gelegenen Sportmuseum zu sehen.

Die WM-Euphorie hat auch im Jungheinrich-Werk in Moosburg (Bayern) Einzug gehalten. Anlässlich der in Südafrika stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft wurde eine Idee, die aus Mitarbeiterkreisen kam, kreativ umgesetzt. Dabei erhielt ein Elektro-Gegengewichtsstapler der Baureihe 2 vom Typ EFG 216k eine Sonderlackierung in den Originalfarben der DFB-Elf 2010. So ist die Fahrerkabine dem weißen Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit der Rückennummer 10 nachempfunden, das Chassis des Fahrzeuges nimmt das Schwarz der Shorts auf. Ein überdimensionaler Fußball auf den Gabelzinken sowie zwei Deutschland-Fahnen runden das Ensemble ab. Mit der Versteigerung dieses weltweit einzigartigen Gabelstaplers möchte Jungheinrich den Appell von Gemeinsam für Afrika an Politik und Gesellschaft unterstützen, sich stärker gegen Hunger und Armut in Afrika zu engagieren und für gerechte politische und ökonomische Rahmenbedingungen einzutreten. "Eine Fußball-Weltmeisterschaft ist immer ein besonderes Ereignis, das Menschen zusammenführt und anregt, gemeinsam Gutes zu tun. Machen daher auch Sie bei unserer Aktion mit und fördern durch Ihr Gebot die Projektarbeit der Organisation", so Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstandes der Jungheinrich AG. lg

Anzeige


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...