Märkte + Unternehmen

Jungheinrich: Deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2010

Die Jungheinrich AG (ISIN DE0006219934) hat im Geschäftsjahr 2010 einen über den bisherigen Erwartungen liegenden Konzernumsatz von rund 1.816 Millionen Euro (Vorjahr: 1.677 Millionen Euro) erzielt. Dazu hat insbesondere der starke Umsatz im Dezember beigetragen, der von zahlreichen Projekt- und Systemgeschäften, die noch zum Jahresende 2010 zum Abschluss gebracht werden konnten, profitierte. Aufgrund dieser erfreulichen Umsatzentwicklung hat das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von ca. 97 Millionen Euro (Vorjahr: -72 Millionen Euro) erwirtschaftet. Der wertmäßige Auftragseingang, der alle Geschäftsfelder umfasst, stieg auf über 1.920 Millionen Euro (Vorjahr: 1.654 Millionen Euro). Detaillierte Angaben über den Geschäftsverlauf im Jahr 2010 wird das Unternehmen zur Bilanzpressekonferenz am 31. März 2011 veröffentlichen. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vertrieb

Übergabe im Weidmüller-Vorstand

Dr. Timo Berger wird zum 1. September Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe in Detmold. Seit 1. März arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen.

mehr...
Anzeige

Schutzelemente: 100% Rezyklat

Wir machen das. Ressourcenschonender.

Initiative PÖPPELMANN blue®: GPN 608 und GPN 610 – 100% Rezyklat, unveränderte Leistungsfähigkeit.

Hannover Messe: Halle 4, Stand F10 und Halle 21, Stand B13.

mehr...
Anzeige

Markenumstellung

Voswinkel wird zu Stauff

Die Stauff Gruppe, Komplettanbieter für hydraulische Leitungskomponenten, treibt ihre Positionierung als "Single Source" weiter voran und lässt die Produktmarke „Voswinkel“ in Stauff aufgehen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...