Märkte + Unternehmen

Jetter weiht neue Produktion ein

Am 4. Juni 2008 hat der Ludwigsburger Steuerungshersteller Jetter offiziell seine neue Produktionsanlage mit dem eigens dafür erstellten Gebäude im Rahmen einer Feier eingeweiht. Das Unternehmen hat während des vergangenen Jahres auf One-Piece-Flow-Linienfertigung umgestellt und eine eigene SMD-Fertigung installiert. In seiner Rede an die rund 120 geladenen Gäste unterstrich Martin Jetter, CEO der Jetter AG, die für das Unternehmen große Bedeutung dieses Ereignisses und bezeichnete es zu Recht als einen weiteren Meilenstein in der 28-jährigen Firmengeschichte. "Als technologisch innovatives Unternehmen der Automatisierungsbranche ist es immens wichtig, schnell auf Marktbedürfnisse reagieren zu können. Insbesondere in der Prototypenphase ist eine direkte Kommunikation zwischen Entwicklung und Produktion ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung und -verbesserung", so Martin Jetter. Als besonderen Gast konnte die Jetter AG Oberbürgermeister Spec von der Stadt Ludwigsburg begrüßen.

Betriebsleiter Bernd Pruksch erklärte nach der Rede von Herrn Spec den Besuchern die Fertigungsphilosophie und lieferte einige beeindruckende Kennzahlen über die Anzahl der produzierten Geräte sowie die Kosten- und Zeitreduktion durch One-Piece-Flow-Linienfertigung. So wurden im Geschäftsjahr 07/08 über 35.000 Geräte gefertigt. Dabei wurden in Summe 11,6 Millionen SMT- und 3,3 Millionen THT-Komponenten verbaut. Am Beispiel des Servoreglers JetMove zeigte Pruksch auf, dass aufgrund der One-Piece-Flow-Fertigung Transportstrecke und Flächenbedarf drastisch reduziert werden konnten. Diese und weitere Maßnahmen führten zu einer Verringerung der Durchlaufzeit von bis zu 90%.
Anschließend hatten die Gäste die Gelegenheit, in Gruppen unter fachkundiger Führung die neue Produktion zu besichtigen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...