Märkte + Unternehmen

Jahresergebnis: Transcat PLM meldet 18 Prozent Umsatzsteigerung in 2011

Die Transcat PLM GmbH, eine 100-prozentige Tochter von Dassault Systèmes, konnte nach eigenen Angaben ihre für 2011 gesetzten Ziele weit übertreffen und den Umsatz gegenüber 2010 um 18 Prozent steigern. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen 36,26 Mio. Euro. Das Karlsruher Systemhaus erzielte 20,9 Mio. Euro mit Software von Dassault Systèmes. Das entspricht einer Steigerung von 32 Prozent. Auch die Umsätze mit eigenen Software-Lösungen wie zum Beispiel Q-Checker und Q-PLM für die Produktdaten-Qualität sowie Dienstleistungen konnten weiter ausgebaut werden. Günther Öhlschläger, kaufmännischer Geschäftsführer von Transcat PLM, erläutert: "Durch unsere verstärkten vertrieblichen Aktivitäten konnten wir in den Branchen Maschinenbau, Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie Dienstleistung zahlreiche neue Kunden gewinnen." Darüber hinaus hätten viele Unternehmen in 2009 und 2010 nur sehr vorsichtig investiert und daher in der Wachstumsperiode 2011 einen größeren Nachholbedarf gehabt.

Günther Öhlschläger führt das 2011 erzielte Umsatzwachstum von Transcat PLM unter anderem auf ein deutliches Wiedererstarken der Automobilindustrie zurück, die einen großen Anteil am Kundenmix ausmacht. (Bild: Transcat PLM)

Für 2012 plant das Unternehmen weiteres Wachstum. Der Schwerpunkt werde ebenso wie schon im Vorjahr auf Projekten im Bereich PLM 2.0 liegen. Die wesentlichen Differenzierungsmerkmale der V6-Produkte von Dassault Systèmes seien hier die Parallelisierung der Prozesse, Collaboration und die Virtualisierung. Deren Nutzung werde zusammen mit der schnellen Handhabung großer Modelle sowie der Verwendung moderner Webtechnologien zu einer Effizienzsteigerung bei den Transcat-Kunden führen.-mc-

Anzeige

Transcat PLM GmbH, Karlsruhe
Tel. 0721/97043-0, www.transcat-plm.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige