Märkte + Unternehmen

IT & Business etabliert sich zum Pflichttermin

Die IT & Business, Fachmesse für Software, Infrastruktur und IT-Services, ging in diesem Jahr in die dritte Runde und brachte vom 20. bis 22. September die Anbieter aus der IT-Industrie mit noch mehr Entscheidern aus den Unternehmen zusammen. Gemeinsam mit der parallel stattfindenden DMS Expo, Europas Leitmesse für Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement, hat sich das IT-Event im Herbst weiter zum Pflichttermin für die IT-Verantwortlichen und kaufmännischen Entscheider entwickelt: Dreiviertel der 11.000 Besucher (2010: 10.271) kamen mit konkreten Investitionsplänen nach Stuttgart. 85 Prozent der Befragten Besucher gaben an, bei IT-Investitionen zu entscheiden oder daran beteiligt zu sein. Neben den Neuheiten an den Messeständen wurde auch das deutlich erweiterte Rahmenprogramm mit über 300 Vorträgen und Diskussionsrunden genutzt, um sich veranstaltungsübergreifend in den zehn Fachforen sowie den Kongressveranstaltungen auf hohem Niveau auszutauschen. Damit hat die Messe Stuttgart ihr Ziel erreicht, in diesem Jahr beide Events enger zu verzahnen und Synergien besser zu nutzen - zum Vorteil der Besucher.
Entscheider vor Ort: Drei von vier Besuchern haben Investitionsabsichten
Die hohe Zufriedenheit der Aussteller wurde durch die Ergebnisse der repräsentativen Befragung gestützt, die - neben dem Wachstum - die hohe Qualität der IT & Business bestätigt: Knapp ein Drittel der Besucher kommt aus einem Umkreis von 100 bis 300 Kilometern Entfernung, jeder Fünfte hat sogar eine Anfahrt von mehr als 300 Kilometern, damit hat sich das IT-Event als überregionale Veranstaltung etabliert. Auf dem IT-Event im Herbst präsentierten rund 520 Unternehmen den Besuchern aus der D-A-CH-Region ihre Produktneuheiten und Lösungen. Damit lag die Veranstaltung auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Erfreulich auch, dass vor allem IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider gleichermaßen das Messe-Duo besuchten. Wichtige Anwenderbranchen wie die Automobil- und Zuliefererindustrie, Elektrotechnik/Elektronik, metallbe- und -verarbeitende Industrie, Medizintechnik, Finanzdienstleistungen/Versicherungen fanden sich in der Besucherstruktur wieder. Außerdem konnte die Messe Stuttgart erneut einen hohen Erstbesucheranteil erzielen, nämlich 63 Prozent (2010 waren es 61 Prozent).
Die Aussagen vieler Aussteller, am Messestand genau die richtigen Ansprechpartner aus den Unternehmen getroffen zu haben, mit denen auch konkrete Aufträge angebahnt wurden, bestätigt die Besucherbefragung: 86 Prozent der Befragten entscheiden bei IT-Investitionen oder sind in die Einkaufsentscheidungen involviert. 73 Prozent der (Mit-) Entscheider gaben an, konkrete Investitions- oder Kaufabsichten zu haben. lg

Anzeige

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vision

Vision-Award 2018 für hochauflösende 3D-Kamera

Zur Eröffnung der 28. Vision gibt die Jury den Sieger des Innovationswettbewerbs Vision Award 2018 bekannt. Die Auszeichnung für die innovativste Entwicklung im Bereich der Bildverarbeitung geht an die slowakische Firma Photoneo für ihre PhoXi 3D...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige