Märkte + Unternehmen

Investition in den Nachwuchs

Die Baumüller Unternehmensgruppe unterstützt seit Jahren Bildungseinrichtungen, um qualifizierten Nachwuchs zu unterstützen und zu fördern. Daher verleiht der Nürnberger Spezialist für Automatisierungs- und Antriebstechnik auch in diesem Jahr wieder den Diplom- und Studienpreis Mechatronik für herausragende Leistungen im Studiengang Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Der mit 1.500 Euro dotierte Diplompreis wird an Christoph Hübner, Absolvent der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) verliehen. Er hat in seiner Diplomarbeit das "Regelungstechnische Verhalten eines mechatronischen Lenksystems zur variablen Übersetzung auf Basis einer EPS" untersucht und erhält auf Grund seines sehr guten Studienabschlusses den Preis. Der Studienpreis Mechatronik geht an den Studenten Tobias Barthel. Er hat in seiner Studienarbeit das Thema "Entwurf, Aufbau und Validierung einer Testplattform für Herzschrittmacher" behandelt und erhält für seine hervorragende Leistung einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Bei der Preisübergabe stellte Volker Meyer, Leiter Unternehmenskommunikation der Baumüller Unternehmensgruppe, die wachsende Bedeutung der Medizintechnik für die Universität wie auch für Baumüller heraus und wies darauf hin, dass Absolventen des Studiengangs Mechatronik auch künftig exzellente Berufschancen offenstehen.
Seit dem Wintersemester 2001/2002 bietet die technische Fakultät der FAU den Studiengang Mechatronik an. Er wurde eingeführt, um dem Ingenieursnachwuchs durch die Ausbildung im Bereich der Mechanik ebenso wie der Elektronik umfassend auf die heutigen beruflichen Anforderungen vorzubereiten. Die Baumüller Unternehmensgruppe sieht in dieser Mischung ein interessantes Profil für zukünftige qualifizierte Ingenieure und setzte sich daher für die Förderung dieser Disziplin am Standort Erlangen-Nürnberg ein. Vor diesem Hintergrund hat Baumüller 2005 erstmals den Studienpreis Mechatronik für ausgezeichnete Studienarbeiten im Studiengang Mechatronik verliehen. Seit dem ersten Absolventenjahrgang 2006 sponsert das Nürnberger Unternehmen zudem regelmäßig einen Diplompreis im gleichen Studiengang.
Darüber hinaus finanziert Baumüller gemeinsam mit drei weiteren Firmen aus der Metropolregion Nürnberg die Stiftungsprofessur "Automatisierungstechnik/Mechatronik" an der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik der Georg-Simon-Ohm-Hochschule. Dazu Andreas Baumüller, Geschäftsführer der Baumüller Holding GmbH & Co. KG: "Um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein, benötigt gerade der Mittelstand innovative Forschungseinrichtungen. Die Stiftungsprofessur ist ein wesentlicher Baustein, um die Kompetenz der Metropolregion Nürnberg in Sachen Automatisierungstechnik und Mechatronik weiter zu schärfen. Nur wenn Wirtschaft und Wissenschaft eng zusammenarbeiten, können wir auf Dauer technisches Know-how und Arbeitsplätze in Deutschland sichern und erhalten."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearkomplettachse

Ein kostenoptimiertes Konzept

einer Linearkomplettachse mit Synchron-Linearmotoren hat Baumüller speziell für Anwendungen im Verpackungs- und Handlingbereich erarbeitet. Die neu entwickelte LSA 20 stellt eine Alternative zu Antrieben dar, die über Riemen, Ketten und Spindeln...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...