Märkte + Unternehmen

Intersolar Europe: Ausstellungsfläche von 120.000 Quadratmetern

Am 9. Juni 2010 öffnet die internationale Fachmesse für Solartechnik Intersolar Europe ihre Tore in München. Die weltweite Leitmesse Intersolar ist mittlerweile neben Europa auch in Nord Amerika, Indien und China vertreten. Die Intersolar Europe ist die größte der vier Einzelveranstaltungen. Schon heute sind 90 Prozent der geplanten Ausstellungsfläche von 120.000 Quadratmetern in elf Hallen belegt. Damit wächst die Intersolar Europe erneut über die Grenzen des Vorjahres hinaus. Schon 2009 konnte sie ein Flächenwachstum von 37 Prozent auf insgesamt 104.000 Quadratmeter in neun Hallen verzeichnen.

Auch die Ausstellerzahl wird im Vergleich zu 2009 steigen. Rund 1.500 Aussteller aus aller Welt werden ihre Produkte und Dienstleistungen im Juni auf der Neuen Messe München präsentieren. Schon jetzt übertrifft die Anzahl angemeldeter Aussteller die Erwartungen. Aber auch was die Besucherzahlen anbetrifft sind die Veranstalter optimistisch und gehen für 2010 von über 60.000 internationalen Besuchern aus. Zuletzt kamen 50 Prozent der Aussteller und 39 Prozent der Besucher aus dem Ausland auf das Gelände der Neuen Messe München. "Wir erwarten gespannt den Startschuss für die Intersolar Europe im Jahr 2010. Das kontinuierliche Wachstum der Messe zeigt uns, dass die Bedeutung der Intersolar als Treffpunkt für die internationale Solartechnikbranche weiterhin zunimmt. Die bisherigen Zahlen versprechen, dass die Messe auch in diesem Jahr ein großer Erfolg wird", so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, Pforzheim einem der beiden Veranstalter der Intersolar Europe.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...