Märkte + Unternehmen

Interoperabilität: CT CoreTechnologie verbindet Catia- und NX-Welt

Die Interoperabilität zwischen den CAD/CAM-Systemen Catia V5 von Dassault Systèmes und NX von Siemens PLM Software war nach Angaben der CT CoreTechnologie GmbH einer der Schwerpunkte bei der Weiterentwicklung der Software 3D_Evolution 2011 für die Datenkonvertierung. Deren aktuell vorgestellte Version berücksichtigt neben der Konstruktionshistorie und deren Features auch die zugehörigen Zeichnungs-Bemaßungen (Sketch Constraints) sowie Zusammenbau-Bedingungen (Assembly Constraints). Ein weiterer Fokus liegt auf den für den PLM-Prozess wichtigen PMI (Product-Manufacturing-Informationen) und Metadaten. Auf diese Weise lasse sich sicherstellen, dass neben der lückenlosen Übertragung der Parametrik (für intelligente, voll bearbeitbare Modelle) auch die gewünschten Metainformationen bestmöglich in die Zielumgebung übertragen werden, betont der deutsch-französische Softwarehersteller. Die Software liest mit Hilfe von Nativschnittstellen alle gewünschten Informationen aus und prüft die Konvertierungsergebnisse mittels eines geometrischen Modellvergleichs. Neben allen gängigen CAD-Systemen unterstützt Version 2011 nun auch 3D-PDF sowie JT und Step mit PMI. Zusammen mit der neuen XML-Schnittstelle empfehle sich das System deshalb als leistungsfähige Brücke in PLM-Umgebungen mit NX und Catia V5.-co-

Zulieferer, die sowohl mit der Dassault-Systèmes-Lösung Catia V5 als auch mit NX von Siemens PLM Software arbeiten, können mit 3D_Evolution 2011 Daten inklusive PMI leichter austauschen. (Bild: CT)

CT Core Technologie GmbH, Mömbris
Tel. 06029/994386, www.coretechnologie.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige