Märkte + Unternehmen

Internationale Konferenz: FH Trier richtet die CE2012 zum Concurrent Engineering aus

Der Fachhochschule Trier und Prof. Georg Rock vom Fachbereich Informatik ist es erstmalig gelungen, eine Fachkonferenz zum Concurrent Engineering nach Trier zu holen. 2012 findet die "19th ISPE International Conference on Concurrent Engineering - CE2012" von 3. bis 7. September in Trier statt; im vergangenen Jahr traf man sich am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston. Erwartet werden in diesem Jahr über 100 hochqualifizierte Unternehmer und Wissenschaftler aus über 25 Ländern; einer der Schwerpunkte dreht sich um das Thema Enterprise Collaboration. Denn die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens wird maßgeblich bestimmt durch die Geschwindigkeit, mit der sich neue kundengerechte Produkte auf den Markt bringen lassen (Time to Market). Ziel des Concurrent Engineerings ist die Verkürzung dieser Zeit durch eine effiziente Vernetzung der Produkt- und Prozessentwicklung. Als Sponsoren beteiligen sich unter anderem die Prostep AG und die Vector Informatik GmbH.-co-

Mit der CE2012 macht Prof. Georg Rock die FH Trier von 3. bis 7. September zum Zentrum der wissenschaftlichen Diskussion rund um das Thema Concurrent Engineering. (Bild: FH Trier)

FH Trier, Organisationsbüro
Tel. 0651/8103-345, www.ce2012.org

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige