Märkte + Unternehmen

Intec und Zuliefermesse Z ab 2009 im Zwei-Jahres-Rhythmus

In Abstimmung mit den Messebeiräten findet das Messduo Intec und Zuliefermesse Z ab 2009 nicht mehr jährlich, sondern alle zwei Jahre auf dem Leipziger Messegelände statt. "Durch die Etablierung der Intec als Investitionsgütermesse von nationalem Rang präsentiert sich nunmehr das Who's who der Maschinenbauer für die Metallbearbeitung in Leipzig. Deren Entwicklungszyklen lassen sich mit einer jährlichen Messe jedoch schwer vereinbaren. Aus diesem Grund haben wir uns für den Übergang in den Zwei-Jahres-Rhythmus entschieden", sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe.

Zustimmung erfährt die terminliche Neuausrichtung auch aus der Wirtschaft.
"Wir unterstützen den neuen Turnus der Leipziger Industriemessen. Der Wechsel in den Zwei-Jahres-Rhythmus optimiert die Messestruktur in der Metallbearbeitung. Das kommt den Ausstellern zugute und ist daher im Sinne der VDW-Mitglieder", sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) in Frankfurt am Main.

Seit dem Umzug von Chemnitz nach Leipzig vor drei Jahren hat sich die Intec von einer regionalen Industriemesse zu einem nationalen Branchenevent entwickelt. Dies spiegelt sich vor allem in der immer stärkeren Beteiligung weltweiter Marktführer wie CHIRON, DMG, GF AgieCharmilles Deutschland, HAAS Automation Europe, Iscar, LENOX, MORI SEIKI, REIS ROBOTICS, TRUMPF, TUNGALOY EUROPE und Yamazaki Mazak wider. Ihren Schwerpunkt legt die intec auf die Bereiche Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen- und Sondermaschinenbau.

Anzeige

Im Gleichschritt mit der Intec wechselt auch die Zuliefermesse Z ihren Turnus. "Aus der Verbindung Z und Intec ergeben sich für Aussteller und Besucher zahlreiche Synergien. Während der Maschinenbau auf die Zulieferung hochqualitativer Bauteile angewiesen ist, benötigen Zulieferer modernste Werkzeugmaschinen für ihren Produktionsprozess. Dieser Mehrwert wird von der Industrie sehr geschätzt", verdeutlicht Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe. "Um die innovativen Zulieferer weiterhin jährlich zu bedienen, arbeiten wir derzeit an einem Wechselkonzept. Während in den ungeraden Jahren Z und Intec stattfinden, werden wir in den geraden Jahren eine auf die Bedürfnisse mittelständischer Zulieferer zugeschnittene Veranstaltung anbieten."

Die nächste Intec und Zuliefermesse Z finden vom 24. bis 27. Februar 2009 auf dem Leipziger Messegelände statt. Für 2011 wurde bereits der Zeitraum vom 1. bis 4. März als Messetermin festgelegt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...