Märkte + Unternehmen

Inloox 6.5 unterstützt Microsoft Outlook 2010

Projektsoftware

Die Projektmanagement-Software Inloox unterstützt in der neuen Version 6.5 nun auch Microsoft Outlook 2010. Nach Angaben des gleichnamigen Anbieters arbeite die Software sowohl mit der 32- als auch der 64-Bit-Version des Microsoft-Programms zusammen. Wie auch die Vorgängerversionen ist die Projektsoftware nahtlos in Outlook integriert und unterstützt das neue Menüband von Outlook 2010. „Wir haben die Benutzeroberfläche von Inloox so gestaltet, dass Anwender nun noch schneller diejenigen Funktionen zur Hand haben, die sie gerade benötigen“, erklärt User-Interface-Spezialist Martin Grünert. „Auf diese Weise entfallen zahlreiche unnötige Klicks und insgesamt haben wir deutlich aufgeräumt.“ Kunden, die mit Outlook 2003 oder 2007 arbeiten, müssen sich allerdings nicht umgewöhnen – ihnen steht die Oberfläche mit Symbolleisten und Menüs nach wie vor zur Verfügung.

Das Update bietet darüber hinaus weitere Verbesserungen. Die Anbindung zu Microsoft Exchange Server soll deutlich schneller arbeiten, etwa beim Auswählen von Projektkontakten aus öffentlichen Adressbüchern oder beim Zuordnen von Arbeitspaketen in der Projektzeitplanung. Der Berichtsgenerator bietet nun einen erweiterten pdf-Export, neue Barcodetypen sowie eine komfortablere Ausfertigungssteuerung an, die den gleichzeitigen Druck auf unterschiedlichen Ausgabegeräten und in verschiedenen Formaten erlaubt. Die Einzelplatzversion Inloox Personal Edition wird zudem mit einem neuen Datenbanktreiber ausgeliefert, der das Arbeiten mit umfangreichen Projektdatenbeständen beschleunigen soll. Und die Serverversionen sollen sich jetzt noch einfacher in Betrieb nehmen lassen. -co-

Anzeige

Inloox GmbH, München Tel. 089/3589988-0, http://www.inloox.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige