Märkte + Unternehmen

inconso: Vertriebsbereichsleiter erhalten Prokura

Die inconso AG hat den beiden zuständigen Vertriebsbereichsleitern des Geschäftsfeldes SAP-basierte Logistiklösungen, Johanna Bottländer und Ulrich Willuhn, Prokura erteilt.

Johanna Bottländer ist seit 2005 bei inconso tätig und betreut die Region Nord. Sie war zuvor Geschäftsbereichsleiterin bei Schmücker & Partner Informationssysteme und verfügt über langjährige Erfahrungen als Bereichsleiterin in der Industrie und als leitende Beraterin. Nach ihrer Ausbildung zur mathematisch-technischen Assistentin bei Bayer wechselte sie zu einem mittelständischen Maschinenbau-Unternehmen, wo sie die Bereiche IT, Finanzen und Personal leitete. Als Beraterin und Projektleiterin in einem IT-Beratungshaus verantwortete sie anschließend eine Vielzahl erfolgreicher SAP-Einführungen, vor allem bei Industrieunternehmen.

Ulrich Joachim Willuhn kam ebenfalls Anfang 2005 zu inconso, nachdem er zuletzt als Vertriebsleiter bei der Schmücker & Partner Systemhaus GmbH tätig war. Der Verantwortliche für die Region Süd kann auf eine langjährige Karriere im Vertrieb von IT-Lösungen, in Kundenbetreuung, Key-Account- und Kooperationsmanagement verweisen. Unter anderem war er viele Jahre Vertriebsleiter mit Personalverantwortung bei IBM Deutschland sowie Vertriebsleiter für Software und Dienstleistungen im SAP-Umfeld bei der Brain International AG.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...