Smart Industry

Im Zeichen der Vernetzung

Der Messeauftritt vom Trumpf auf der Blechexpo steht ganz im Zeichen von Vernetzung. Der Werkzeugmaschinenhersteller zeigt mit dem TruConnect Portfolio, wie der Informations- und Materialfluss optimiert werden kann – sei es in einzelnen Produktionsschritten oder über die komplette Fertigung hinweg.

TruLaser 5030 fiber

Exemplarisch simuliert Trumpf auf der Blechexpo einen komplett vernetzten Fertigungsprozess: Ein Werkstück durchläuft die Prozesskette, vom Zuschnitt bis zur Endmontage. Während die Komponenten mithilfe von Sensoren und Signalen miteinander kommunizieren, analysiert eine Software die gewonnenen Daten, um den Herstellprozess zu steuern.

Darüber hinaus stehen auf dem Messestand Maschinen für nahezu jeden Bearbeitungsschritt in der Prozesskette Blech.

Ein Novum im Bereich Laserschneiden weist der TruLaser 5030 fiber auf. Dank des neuen Schneidprozesses Highspeed Eco soll die Maschine auch in mittleren Blechdicken sehr hohe Schnittgeschwindigkeiten erreichen. Möglich wird dies durch ein spezielles Düsendesign, das den Vorschub beim Stickstoff-Schmelzschnitt bei gleicher Laserleistungum bis zu 100 Prozent steigern soll.

Schon bald im Großformat erhältlich, auf der Blechexpo im Mittelformat zu sehen sind die Stanzmaschine TruPunch 1000, die Blechfertiger bei Bedarf nachträglich mit einem Laser ausstatten können, und die TruMatic 1000 fiber. Diese integriert Schneid- und Stanzprozesse inklusive Umformungen auf einer Maschine und schleust dank Delta Drive Antrieb Teile sogar sortiert aus. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fabrik-Vernetzung

Standards setzen sich durch

Datennetze in Fabriken müssen schnell, echtzeitfähig und standardisiert sein, fordert Oliver Riedel, Professor vom Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart.

mehr...

Connected Machining

Steuerungen vernetzen die Fertigung

Eine Fertigung, in der von der Konstruktion bis zum auslieferungsfertigen Bauteil alle Arbeitsschritte miteinander vernetzt sind, ermöglicht Heidenhain mit den Software-Lösungen von Connected Machining. Mit ihnen erhalten TNC-Steuerungen Zugriff auf...

mehr...
Anzeige

Cebit 2017

Volkswagen lässt Qubits lenken

VW holt sich die Hilfe eines Superrechners, um Fahrzeuge intelligent zu lenken. Der erste Gedanke gilt der Verkehrsflussoptimierung, doch dahinter steckt weitaus mehr. Die Konzern-IT erwartet ein breites Feld an Einsatzmöglichkeiten, etwa in den...

mehr...

IoT

Bosch und IBM starten Kooperation

Bis zum Jahr 2020 werden laut Gartner geschätzt 20,8 Milliarden vernetzte Geräte im Einsatz sein. Kunden erwarten, dass diese Geräte jederzeit über neueste Funktionen und aktuellste Leistungssteigerungen verfügen. Bosch und IBM arbeiten derzeit...

mehr...