Märkte + Unternehmen

iLogic-Technologie für Baukastenprodukte

iLogic-Technologie für Baukastenprodukte

Das Jülicher Systemhaus CAD-praxis erweitert sein Portfolio an automatische Konstruktionslösungen für Hersteller von Baukastenprodukten. Das Angebot basiert auf der Software Autodesk Inventor, den Addon-Modulen Inventor Automation Professional und jetzt auch iLogic. Es beinhaltet Beratung, Planung, technische Unterstützung bei der Implementierung und im Betrieb sowie Schulung.

Autodesk erwarb im Dezember 2008 die iLogic-Technologie vom Entwickler Logimetrix, Inc. Diese Software ist jetzt unter der Bezeichnung Inventor iLogic Extension 2009 exklusiv und kostenlos für Autodesk Subscription-Kunden zum Download erhältlich. Die iLogic-Software erweitert die Variantenkonstruktion von Inventor 2009 um eine leistungsfähige Lösung für die regelbasierte Konstruktion. Mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche erleichtert diese Software eine automatisierte Ausführung von Konstruktionsaufgaben.

Mit iLogic haben die Inventor-Kunden jetzt die Wahl zwischen drei Methoden unterschiedlicher Leistungsklassen: erstens die parametrische Inventor-Variantenkonstruktion, bei Bedarf gestützt auf Excel-Tabellen, zweitens Inventor iLogic Extension 2009, für die benutzerfreundliche regelbasierte Konstruktion, und drittens Inventor Automation Professional, die komplexe Lösung für die Automation von Konstruktion und Angebotserstellung. Mit der Unterstützung der iLogic-Software bietet die CAD-praxis den Inventor-Anwendern in ganz Deutschland seine Kompetenz in der durchdachten Implementierung von automatisierten Konstruktionssystemen für Produktfamilien, Produktkonfiguratoren und Angebotssysteme an. -fr-

Anzeige

CAD-praxis GmbH, Jülich Tel. 0 24 61/690 550, http://www.cadpraxis.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige