Märkte + Unternehmen

IG Metall und VDMA: Aufschwung im Maschinenbau absichern und Kreditklemme verhindern

Die IG Metall und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) haben an die besondere Verantwortung der Banken für einen Aufschwung des Maschinenbaus und der damit verbunden Arbeitsplätze appelliert.

In einer am Dienstag in Frankfurt vorgestellten gemeinsamen Erklärung fordern die beiden Verbände, die Banken müssten im beginnenden Aufschwung ihrer Rolle bei der Unternehmensfinanzierung gerecht werden und faire Konditionen bei der Kreditvergabe gewährleisten.

Die Kreditversorgung der Banken sei ein drückendes Problem, betonte Wolfgang Rhode, geschäftsführendes Vorstandmitglied der IG Metall. "Uns eint die Befürchtung, dass mit dem Anziehen der Konjunktur die Kreditversorgung zu einem ernsten Gefahrenherd wird", sagte Rhode. Der Kreditkanal dürfe nicht verstopft sein, wenn es allmählich besser werde. ¿Wenn die Unternehmen wieder Aufträge bekommen, darf dies nicht an den Banken scheitern", forderte Rhode.

Zwar gäbe es nach wie vor keine Kreditklemme im Maschinenbau, aber zum Teil erheblich verschlechterte Konditionen für einzelne Unzernehmen, sagte Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA (Bild). "Die Finanzierung der Unternehmen ist entscheidend, um einen langfristigen, stabilen konjunkturellen Aufschwung nicht abzuwürgen", betonte Hesse. Die Banken seien gefordert die Industrie bei ihrer Weiterentwicklung zu begleiten.

In der gemeinsamen Erklärung heißt es ferner: "Die Beschäftigten sind mit Ihrem Wissen und Fähigkeiten die wichtigste Basis, um den Herausforderungen des nächsten Aufschwungs gerecht werden zu können. Es ist daher gemeinsames Anliegen von VDMA und IG Metall, das große Potential der Mitarbeiter im Maschinenbau zu halten." lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...