Märkte + Unternehmen

HyperWorks Partner Alliance: Erweitertes Softwareangebot

Durch Vereinbarungen mit vier neuen Partnern erweitert Altair Engineering, Inc., das Softwareangebot, auf das Altair-Kunden durch die HyperWorks Partner Alliance (HWPA) zugreifen können. Noch im Dezember 2011 soll die Engineering Software Research & Development, Inc. (ESRD), ihr Spannungsanalyse-Werkzeuge StressCheck auf der HWPA-Website anbieten - ein Finite-Elemente-Spannungsanalyse- und Designwerkzeug, das die Verifizierung und virtuelle Versuchsdurchführung in den Bereichen Maschinenbau, Bauwesen und Aerospace unterstützt. "Die Eigenschaften von StressCheck unterstützen moderne Lösungsmethoden bei der Analyse von linearer Elastizität, Mehrkörperkontakt, geometrischer und materialspezifischer Nichtlinearität, Modal-und Beulanalysen, Bruchmechanik und Faserverbundwerkstoffen", sagte Dr. Anil K Mehta, Senior Vice President of Business Development bei ESRD zu der Lösung, die ausschließlich über HWPA angeboten wird.

Im Januar 2012 wird zudem die Key to Metals AG ihre Metalldatenbank veröffentlichen, die Kennwerte von über 175.000 Legierungen aus 57 Ländern und weltweiten Standards enthält. Ende des ersten Quartals 2012 folgen Ontronix mit seiner Software OntoSpace zum Management von Komplexität sowie der Softwareanbieter ThermoAnalytics mit RadTherm, einer Software für thermische Simulationen und Wärmeübertragung. Altair erwartete, dass der HWPA bis Ende 2011 über 100 neue Kunden beigetreten sein werden. Damit würden erstmals mehr als 500 Kunden über das 2008 eingeführte, flexible Lizensierungssystem Altairs auf die Produkte der HWPA zugreifen.-mc-

Anzeige

Altair Engineering GmbH, Böblingen
Tel. 07031/6208-0, www.altair.de
www.hyperworksalliance.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige