Märkte + Unternehmen

Husum Wind Energy 2010 ist ausgebucht

Die zwölfte Husum Wind Energy, die vom 21.bis 25. September 2010 stattfinden wird, ist ausgebucht. "Ich freue mich auf die kommende Messe, denn es macht Spaß in einer Boombranche zu arbeiten", meint Hanno Fecke, Geschäftsführer der Messe Husum. Dazu kommt noch die Freude über die Entscheidung der Stadt Husum, die rein privatrechtlich aufgestellte Messegesellschaft für 25 Jahre mit der Bewirtschaftung von Messe- und Kongresshalle zu beauftragen. "Damit haben wir Planungssicherheit und können jetzt die Husum Wind Energy als derzeit wichtigste Messe am Messestandort Husum zielgerichtet weiterentwickeln", sagte Fecke am Rande der Vertragsunterzeichnung. "Europa und insbesondere Deutschland haben in den vergangenen Jahren die Technologieführerschaft in der Windenergiebranche übernommen. Dies wird sich nach meiner Meinung mittelfristig auch nicht ändern. Entsprechend wird die Husum Wind Energy als internationale Leitmesse der Windenergie zukünftig die komplette On- und Offshorebranche abbilden. Dazu zählen Aussteller und Kongressschwerpunkte, die Themen aus Wissenschaft, Technologie, Forschung und Entwicklung, Dienstleistungsbereich und Arbeitsmarkt abdecken und zu den international führenden Unternehmen gehören".

Die Messe werde derzeit zwar merklich von Kaufzurückhaltung geprägt, erste Anzeichen einer Erholung seien aber durchaus sichtbar. So würden einige Windenergieanlagenhersteller in Preisverhandlungen wieder die Preise nach oben schrauben. Nach Angaben von Hanno Fecke werden zurzeit noch unterschiedliche Wege geprüft, um den zahlreichen Unternehmen auf der Warteliste die Möglichkeit zu eröffnen, auszustellen. "Denn trotz eines Flächenzuwachses von 25 Prozent können bisher nicht alle Ausstellungswünsche erfüllt werden", sagte Fecke. Viele der über 800 Aussteller hätten größere Flächen als bisher belegt. Für die kommende Messe rechnet Fecke mit über 25.000 Besuchern aus mehr als 70 Ländern.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...