Märkte + Unternehmen

HP stellt neuen All-in-one-Server für KMU vor

Mit den Servern der HP-Data-Vault-X300-Serie richtet sich Hewlett Packard insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die eine kostengünstige All-in-one-Server-Lösung als Backup- und Medienzentrum für bis zu zehn Computer suchen. Große Datenmengen sollen sich so zentral und sicher verwalten lassen; Dokumente, Präsentationen, Videos und Fotos einfach und schnell speichern und von mehreren Anwendern von verschiedenen Geräten aus nutzen lassen. Als Modell X311 ist die Variante mit 1-TB-Festplatte ab sofort verfügbar, der Hersteller bietet eine Hardwaregarantie von 2 Jahren sowie technischen Support für die Software. Optional sind größere Festplatten verfügbar.

Die Server verwalten und sichern die Daten auf Basis von Microsofts Windows-Home-Server-Plattform Geräte-übergreifend. Über einen beliebigen Computer mit Internetanschluss und eine dynamische DNS-Adresse können auch Mitarbeiter im Home-Office auf den Server zugreifen. Außerdem sichern die Modelle über automatische Server-Backups jeden Client täglich, ohne dass sich die Anwender darum kümmern müssen. Die 1 TB große Festplatte bietet dabei für die meisten kleinen Unternehmen ausreichend Speicherplatz. Darüber hinaus verfügt der HP Data Vault X311 über vier, auch im laufenden Betrieb zu bestückende Sata-Festplattenschächte für bis zu 7 TB Speicherplatz. Über vier USB-Anschlüsse und einen externen E-Sata-Anschluss lässt sich die Speicherkapazität bis maximal 17 TB ausbauen. Der HP Data Vault X311 ist übrigens sowohl mit PCs als auch Macs kompatibel.

Anzeige

Hewlett-Packard GmbH, Böblingen, Tel. 0180/5665775, www.hp.com/de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige