Austausch zwischen Praxis und Lehre

Hoffmann Group tritt Internet Business Cluster bei

Die Hoffmann Group ist dem Internet Business Clusters e.V. (IBC), einem Kooperationsnetzwerk von anerkannten Universitätsinstituten und führenden Digital-Unternehmen, beigetreten. Damit will der Experte für Qualitätswerkzeuge zum verstärkten Austausch zwischen Praxis und Lehre beitragen.

Dr. Christoph Steiger treibt seit Anfang 2017 als Chief Digital Officer die Digitalisierung bei der Hoffmann Group voran.

Digitalisierung spielt in der Unternehmensstrategie der Hoffmann Group eine zentrale Rolle. Dabei geht es nicht nur darum, für B2B-Kunden das Einkaufserlebnis zu optimieren. Das Unternehmen will die Kunden mit intelligenten Lösungen bei ihrer täglichen Arbeit und der Optimierung ihrer Prozesse unterstützen und sie auf dem Weg in Richtung Industrie 4.0 begleiten. Bei diesen Initiativen kommt der Hoffmann Group ihre langjährige Erfahrung als Händler und Hersteller von Qualitätswerkzeugen und Betriebseinrichtungen zugute.

Mathias Wahrenberger ist Geschäftsführer bei Burda Digital und Vorstand des Internet Business Clusters e.V.

„Spätestens seit der prominenten Übernahme der Online-Werkzeug-Plattform Contorion im vergangenen Jahr ist Hoffmann kein Hidden Champion mehr. Der 99-Jahre alte Werkzeugspezialist aus München verfolgt eine konsequente Digitalisierungsstrategie und wir freuen uns, dass das Unternehmen dem IBC beigetreten ist. Damit haben wir einen attraktiven neuen Partner und mit Dr. Christoph Steiger einen Experten auf dem Gebiet der Digitalisierung als neues Mitglied des IBC-Boards gewonnen. Von dem Austausch mit der Hoffmann Group wird auch Burda profitieren“, so Mathias Wahrenberger, Geschäftsführer Burda Digital und IBC-Vorstand. Dr. Christoph Steiger treibt seit Anfang 2017 als Chief Digital Officer die Digitalisierung voran. Zuvor begleitete er als weltweiter Leiter der Managementberatung von SAP Kunden in der digitalen Transformation.

Anzeige

Dr. Christoph Steiger, Vorstand Digital Business bei Hoffmann und Mitglied des IBC-Boards, ist überzeugt: "Die Kooperation zwischen Forschung, Lehre und Industrie muss gerade im Bereich Digitalisierung verstärkt werden. Wir freuen uns deshalb auf eine enge Zusammenarbeit mit dem IBC.“

Der Verein Internet Business Clusters e.V. wurde im Jahr 2011 gegründet mit dem Ziel, Vordenker aus der digitalen Welt mit jungen Talenten zusammen zu bringen. Damit soll München als Digitalstandort gestärkt und der Austausch innerhalb der Tech- und Digital-Community gefördert werden. Aktuell sind neben Burda und der Hoffmann Group, SapientRazorfish, HSE 24, die Messe München, die Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) und die Universität Regensburg im IBC aktiv. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikrofräser

Mikrofräser: Auf das Tausendstel genau

Hoffmann hat einen Mikrofräser mit einem Toleranzfeld von 0 bis –0,005 Millimetern entwickelt. Zu den Einsatzgebieten zählen beispielsweise die Herstellung von Alu-Miniaturbauteilen, von Grafit- und Kupferelektroden, von Halbleitern und von...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...