Messe Frankfurt

Heute beginnt die Euromold

Heute eröffnet in den Frankfurter Messehallen die Euromold 2013 ihre Pforten. Noch bis zum 6. Dezember präsentieren 1.100 Aussteller ihre Neuheiten aus dem Bereichen Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung. Erwartet werden rund 55.000 Fachbesucher.

Die Euromold, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, ist seit Beginn ausgelegt auf Anwender aus Bereichen wie der Automobil-, Zulieferer-, Elektro- und Elektronikindustrie, Haushaltsgeräte, Medizintechnik, Konsumgüter, Luft und Raumfahrt sowie Freizeit und Sport. Außerdem richtet sie sich an Unternehmen, die den Bereich Produktentwicklung in ihrem Betrieb anbieten, das heißt alles aus einer Hand, die so genannten Komplettdienstleister.

Die Fachmesse präsentiert eine Vielzahl an Innovationen, neuen Systemlösungen, Produkten und mehrere Sonderthemen wie zum Beispiel 3DDrucktechnik, Leichtbau, Hybridtechnik oder Thermoformen sowie das diesjährige Gastland Italien.

Erstmalig haben die Besucher in diesem Jahr die Möglichkeit, Elektromobilität in all ihren Facetten im wahrsten Sinne zu "erfahren". Vorgesehen ist ein Parcours, auf dem unterschiedliche Fahrzeugtypen getestet werden können. Es wird - vom Segway über das Fahrrad und den Scooter bis hin zum Elektroauto - eine Vielzahl von unterschiedlichen Möglichkeiten geben, E-Mobilität hautnah zu erleben. Die Fahrzeuge stellen den neuesten Entwicklungsstand diverser deutscher und ausländischer Hersteller dar. Mit der Aktion wird der Verbindung zwischen den Bereichen Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und der Elektromobilitätsbranche Rechnung getragen.

Anzeige

3D-Drucktechnik auf Terry Wohlers Konferenz

Die Internationale Wohlers Konferenz ist zum 15. Mal auf der Messe vertreten. Dieses Jahr beschäftigt sich die hochkarätig besetzte Veranstaltung mit dem Thema Investitionen im Bereich der 3D-Drucktechnik. Die Konferenz trägt den Titel "Business and Investment Opportunities in Additive Manufacturing and 3D Printing" und findet am Donnerstag, 5. Dezember 2013, von 9:30 bis 17:00 im Portalhaus, Raum Frequenz 2, Halle 11 statt. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial Werkzeug- und Formenbau

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es...

mehr...

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige