Märkte + Unternehmen

Harting Technologiegruppe: erweitert die Geschäftsführung

Dipl.-Kfm. Edgar-Peter Düning unterstützt die weitere erfolgreiche Entwicklung des größten Geschäftsbereichs Connectivity & Networks.

Ab dem 01. September 2010 ergänzt Dipl.-Kfm. Edgar-Peter Düning die Geschäftsführung der Gesellschaften Harting Electric GmbH & Co. KG und Harting Electronics GmbH & Co. KG. Damit wechselt er aus der Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Harting Deutschland in das Headquarter in Espelkamp und unterstützt die weitere erfolgreiche Entwicklung des größten Geschäftsbereichs Connectivity & Networks. Mit Connectivity & Networks entwickelt Harting in den Segmenten Installation Technology, Device Connectivity und Automation IT Lösungen zur Vernetzung und Versorgung von Maschinen und Anlagen mit Daten, Signal und Power. Edgar-Peter Düning ist seit 1995 in der Harting Technologiegruppe tätig und belegt durch seinen Werdegang die erfolgreiche interne Nachwuchsförderung innerhalb des Espelkamper Familienunternehmens. Seit 2001 war Herr Düning in der Harting Deutschland GmbH & Co. KG tätig und wurde 2004 in die Geschäftsführung berufen, wo er für die Bereiche Finanzen und Administration, Customer Service und Value Added Business zuständig war. Herr Düning wird in seiner neuen Position in beiden Gesellschaften die Bereiche Finanzen/Controlling und Personal verantworten und leitet von Espelkamp aus das weltweite Value Added Business. In der Sparte Value Added Business setzt die Harting Technologiegruppe als Systemanbieter spezifische Anforderungen in enger Zusammenarbeit mit den weltweiten Kunden um. Ausgehend von dem umfassenden Produktportfolio von Connectivity & Networks werden kundenindividuelle Lösungen mit neuen Funktionalitäten entwickelt und erweiternde Services abgeboten. Branchenübergreifend hat sich dieser Bereich innerhalb der Harting Technologiegruppe sehr gut entwickelt. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...