Märkte + Unternehmen

Harting feiert Jubiläum in Japan

Die Harting Technologiegruppe hat schon frühzeitig mit der Erschließung des wichtigen asiatischen Markts begonnen. Bereits 1985 gründete das Espelkamper Familienunternehmen seine Tochtergesellschaft Harting K.K. in Japan. Die Niederlassung mit Sitz in Yokohama beliefert die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt von vier verschiedenen Unternehmenstandorten aus sowie über ein eigenen Logistikzentrum mit einem umfassenden Sortiment an innovativen Produktlösungen der Verbindungs- und Netzwerktechnik sowie kundenorientierten Dienstleistungen. Harting bietet in Japan Produkte und Lösungen vor allem für die Märkte Transportation, Machinery, Automation, Energy und Telecom/Medical an.

Philip Harting (hintere Reihe, Mitte) gratulierte mit weiteren Mitgliedern der deutschen Geschäftsleitung zum japanischen Jubiläum.

"Ich bin von 2005 bis 2008 als Geschäftsführer in Asien tätig gewesen und sehr dankbar für die vielfältigen Erfahrungen vor Ort. Das absolute Verlangen unserer japanischen Kunden nach herausragender Qualität und ständiger Verbesserung habe ich verinnerlicht und kann heute, zurück in Espelkamp, besser und schneller Brücken bauen zwischen den Sichtweisen unserer Kunden und Mitarbeitenden", so Philip Harting, Vorstand Connectivity & Networks der Harting Technologiegruppe.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...