Märkte + Unternehmen

Harting: Umsatz von 413 Mio. Euro

Das Familienunternehmen Hartinghat im abgelaufenen Geschäftsjahr weltweit einen Umsatz von insgesamt 413 Mio. Euro erwirtschaften können und liegt damit 27 % über dem Vorjahr. Besonders erfreulich ist, dass der weltweite Umsatz im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2008 sogar um mehr als 7 % gesteigert werden konnte.
"Diese überaus positive Entwicklung ist das Ergebnis einer gemeinsamen Anstrengung aller Mitarbeitenden der Technologiegruppe weltweit", betont Dietmar Harting, Persönlich Haftender Gesellschafter, anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 7. Dezember 2010 in Espelkamp: "Der Zusammenhalt der Kolleginnen und Kollegen und die unbedingte Identifikation mit den Bestrebungen des Managements haben uns sehr beeindruckt. Nur so konnten wir die Chancen, die sich auch in schwierigen Zeiten immer bieten, wirklich nutzen."

Familie Harting

Weltweite Umsatzsteigerungen - besonders starkes Wachstum in Asien und Americas
Die Lösungen von Harting, die sich im größten Segment "Connectivity & Networks" in drei Segmenten darstellen, werden weltweit eingesetzt. Im Bereich "Installation Technology" entwickelt und vertreibt Harting unter der Marke Han Industrie-Steckverbinder und Installationskonzepte zur Versorgung von Maschinen und Anlagen mit Daten, Signal und Power. Im Segment "Device Connectivity" bietet das Unternehmen mit seiner Marke har innovative Steckverbinder zum Anschluss und zum internen Aufbau von industriellen Geräten. Ein durchgängiges Programm für Ethernet Netzwerkkomponenten und Verkabelungen über alle Unternehmensbereiche und RFID-Systeme vertreibt Hartingweltweit im Bereich "Automation IT" unter der Marke Ha-VIS.
Die Anwendungsbereiche der Lösungen reichen vom Maschinen- und Anlagenbau über die Automatisierungstechnik, die Verkehrstechnik, die Energieerzeugung und -verteilung, die industrielle Elektronik, die Geräteanschlusstechnik und die Telekommunikation bis hin zur Medizintechnik und Anwendungen der Rundfunk-, Bühnen- und Veranstaltungstechnik.
Harting konnte die Umsätze in allen Regionen deutlich steigern. Maßgeblich haben dazu positive Entwicklungen in den Bereichen Maschinenbau und Automation sowie Transportation und Energie beigetragen. In Deutschland lag der Umsatz mit 146 Mio. Euro fast 24 % über dem Vorjahr (2009: 118 Mio. Euro). In Europa ohne Deutschland stieg der Umsatz um gut 20 % auf 140 Mio. Euro (2009: 116 Mio. Euro). Deutlich stärker als in den übrigen Regionen stieg der Umsatz in Asien, wo Harting auch im vergangenen Jahr eine Steigerung verzeichnen konnte: Mit 89 Mio. Euro lag der Umsatz hier um mehr als 39 % über dem Vorjahr (2009: 64 Mio. Euro). Sehr erfreulich gestaltete sich auch die Entwicklung in Americas: Das Unternehmen konnte mit insgesamt 37 Mio. Euro ein Umsatzplus von nahezu 49 % erreichen. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...