Märkte + Unternehmen

Harting: "Fabrik des Jahres / GEO 2010"

Der Geschäftsbereich Electronics der Harting Technologiegruppe gehört zu den Siegern des härtesten Benchmark Wettbewerbs der produzierenden Industrie in Deutschland. Das Espelkamper Unternehmen gewann in der Kategorie "Hervorragende Großserienfertigung" und erhielt den Titel "Fabrik des Jahres / GEO 2010". "Trotz des hohen Wettbewerbs- und Preisdrucks konnte Harting in den vergangenen Jahren das Krisenjahr erfolgreich bewältigen und das operative Ergebnis deutlich verbessern", hieß es in der Urteilsbegründung der Jury. Unter dem Motto "Mit den Besten aus der Krise" fand in der vergangenen Woche der Kongress zum Wettbewerb, den die Unternehmensberatung A.T. Kearney und die Zeitschrift "Produktion" jährlich veranstalten, in Esslingen statt. Hier wurde die Auszeichnung "Fabrik des Jahres" offiziell verliehen, und die siegreichen Unternehmen präsentierten sich mit Vorträgen und Ausstellungsständen. Baden Württembergs Wirtschaftsminister Ernst Pfister überreichte den Preis, den Torsten Ratzmann, Vorstand Produktion und Logistik der Harting Technologiegruppe, gemeinsam mit seinem Projekt-Team entgegen nahm. "Diese Auszeichnung ist eine Teamleistung", betonte er und holte deshalb auch alle mitgereisten Kolleginnen und Kollegen zur Verleihung auf die Bühne.

Der Geschäftsbereich Electronics der Harting Technologiegruppe gehört zu den Siegern des härtesten Benchmark Wettbewerbs der produzierenden Industrie in Deutschland.

Der Teamgeist und das große Engagement von Mitarbeitenden und Führungskräften gehörten auch zu den Gründen, warum sich die Jury für Harting als Preisträger entschied. Darüber hinaus wurden der hohe Standardisierungsgrad und die umgesetzten Verbesserungen im Bereich der Rüstprozesse hervorgehoben. Insgesamt sei das gesamte Harting learning & improvement system, kurz Harlis, des Unternehmens hervorragend. Harlis ist der gemeinsame Harting Leitfaden, um exzellente Prozesse und Abläufe zu erzielen. Die Jury lobte die "hohe Innovationsgeschwindigkeit" bei der Einführung von neuen Produkten und die "sehr schnellen Durchlaufzeiten in der Produktion und bei der Auftragsabwicklung". Darüber hinaus zeigte sie sich vom hohen Standard und der Sauberkeit der Fertigungshallen beeindruckt. Trotz der teilweise alten Gebäudestrukturen - Harting wächst seit über 60 Jahren am Standort Espelkamp - sei die Produktion auf einem sehr hohen Niveau. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...