Märkte + Unternehmen

Harald Oettl neuer Regional Director Central Europe


An der Spitze von Autodesk in Zentral Europa steht nun Harald Oettl, bislang Business Unit Director für Architektur und Bauwesen bei Autodesk und Mitglied der Geschäftsführung. Oettl übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Gesamtverantwortung für alle Geschäftsbereiche in Zentraleuropa. Er folgt Roland Zelles, der neuer Vice President Worldwide Channels, Field Marketing & Sales Operations wird und diese Position direkt vom amerikanischen Autodesk-Hauptsitz in San Rafael aus wahrnehmen wird. Oettl verantwortete in seiner Position als Business Unit Director bisher vor allem die Vermarktung und den Vertrieb der AEC-Software-Lösungen sowie den Ausbau und die Optimierung des Autodesk-Channelvertriebs in Zentraleuropa. Der studierte Architekt ist seit 1996 bei Autodesk in verschiedenen leitenden Positionen beschäftigt. Unter anderem war er Marketing Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Business Development Director EMEA. Dabei trieb er maßgeblich die Positionierung des Building Information Modeling (BIM) im europäischen Raum voran.-mc-

Seit 1996 ist Harald Oettl bei Autodesk in verschiedenen leitenden Positionen tätig.

Autodesk GmbH, München
Tel. 0180/5225959, www.autodesk.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige