Märkte + Unternehmen

Hansa-Flex: Feierliche Eröffnung in Geisenfeld

Gruppenbild (von li.n.re.): Joachim Armerding (Gründer Hansa-Flex, Ehrenmitglied des Aufsichtsrats), Günter Buschmann (Gründer Hansa-Flex, Ehrenmitglied des Aufsichtsrats), Uwe Buschmann (Stellv. Vorstandsvorsitzer), Jörg Buschmann (Mitglied des Aufsichtsrats), Anton Westner (Landrat des Landkreises Pfaffenhofen), Thomas Armerding (Vorstandsvorsitzender), Dieter Horst Seidler (Vorstand Finanzen), Christian Staudter (Bürgermeister Geisenfeld)

Mit etwa 200 geladenen Gästen feierte die Hansa-Flex AG die offizielle Eröffnung ihres zweiten Zentrallagers. Von dem Neubau in Geisenfeld, in den der führende Anbieter im Bereich der Fluidtechnik über zehn Millionen Euro investierte, werden seit Anfang Juli 138 Niederlassungen in Süddeutschland und dem südlichen Europa beliefert. Der Norden wird weiterhin von Bremen aus versorgt. Mit dem Neubau schafft Hansa-Flex 15 neue Arbeitsplätze in der Region. Die Hansa-Flex AG verzeichnet seit Jahren ein stetiges Wachstum. Die Anzahl der Niederlassungen hat sich seit 2002 nahezu verdoppelt - weltweit zählt das Unternehmen derzeit über 350 Vertretungen. Und die Märkte der Welt wachsen immer weiter zusammen. In hohem Tempo erschließen unsere Kunden neue Länder und Regionen. Hansa-Flex hält mit diesem Wandel Schritt und gründet genau da neue Niederlassungen, wo Kunden aktiv werden oder schon zu Hause sind. Dadurch bedingt neigten sich die Kapazitäten im bisher einzigen europäischen Zentrallager in Bremen dem Ende zu. Der Bau des 8500 Quadratmeter großen, zweiten Zentrallagers ist also der nächste logis(tis)che Schritt im Wachstumskonzept der Mit etwa 200 geladenen Gästen feierte die Hansa-Flex AG die offizielle Eröffnung ihres zweiten Zentrallagers. AG. In einem Zeitfenster von acht Jahren soll der anfängliche Einschichtbetrieb auf drei Schichten ausgebaut werden. Bis zu 55 Arbeitsplätze können so auf lange Sicht geschaffen werden. Um dem großen Wachstum Rechnung zu tragen und für die weiteren Anforderungen des Marktes gerüstet zu sein, firmiert Hansa-Flex seit August 2010 als (nicht-börsennotierte) AG. Die Wahl des Standorts überlies Hansa-Flex nicht dem Zufall. In der von einem Logistik-Fachunternehmen erarbeiteten Analyse erwies sich die Region Ingolstadt-Nürnberg als ideal für alle derzeitigen und zukünftigen Anforderungen der Unternehmensgruppe. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige