Märkte + Unternehmen

Grafikprozessoren: Bis zu 50 Prozent mehr Leistung

Die neue Palette von Kepler-basierten, professionellen Nvidia-Quadro-GPUs bietet hohe Leistung und Zuverlässigkeit für professionelle Einsatzgebiete in Workstations. Davon sollen vor allem Content-Entwickler, Designer und Ingenieure profitieren. Als Schlüsselfunktionen nennt der Hersteller etwa, dass die nächste Generation der Multiprozessor-Streaming-Engine (SMX) bis zu 50 Prozent höhere Leistung bei der Visualisierung und die doppelte Computer-Leistung gegenüber Produkten der vorherigen Generation bietet. Zudem ermögliche der größere, schnellere Onboard-GPU-Speicher das Arbeiten mit größeren Modellen und komplexeren Szenen bei gleichzeitiger Gewährleistung flüssiger Arbeitsabläufe in Design-Prozessen, Visualisierungen und Simulationen.

Die Nvidia Quadro K4000 ist eine mit 3 GB fest verbautem Speicher ausgestattete High-End-Karte für Grafik-intensive Anwendungen und verfügt über Unterstützung für mehrere Monitore sowie Stereo-Vorbereitung bei einer Single-Slot-Konfiguration. (Bild: Nvidia)

Zu dem neuen Lineup gehören unter anderem die Nvidia Quadro K4000 ¿ eine für Grafik-intensive Anwendungen geeignete High-End-Karte mit 3 GB fest verbautem Speicher, Unterstützung für mehrere Monitore sowie Stereo-Vorbereitung bei einer Single-Slot-Konfiguration und die Mittelklasse-Karte Quadro K2000 mit hoher Leistung für eine breite Palette professioneller Anwendungen. Sie verfügt über 2 GB Speicher zur Verarbeitung großer Grafik-Modelle und unterstützt mehrere Monitore zur Steigerung der Produktivität. -mc-

Nvidia, München, Tel. 089/62835 000, http://www.nvidia.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige